1971
Ich die Gemeindereform und das neue Hess. Brandschutzhilfe-leistungsgesetz wurden die Freiwilligen Feuerwehren Heckholzhausen, Niedertiefenbach, Obertiefenbach und Schupbach der neuen Gemeinde Beselich zugeordnet. Neben den Wehrführern der einzelnen Wehren ist ein Ortsbrandmeister von allen Wehren zu wählen. Erster Ortsbrandmeister wurde Jakob Mai aus Obertiefenbach. Die Wehr erhielt Geräte des Schweren Atemschutzes.
1972
Die Jugendfeuerwehr wurde als erste Jugendfeuerwehr des damaligen Oberlahnkreises gegründet.


Die Jugendfeuerwehr im Gründungsjahr 1972 (3.v.l. Jakob Mai)
1976
Jubiläumsfest zum angenommenen 75jährigen Bestehen mit Festzug im Juli.
1977
Das Feuerwehrhaus Am Kies mit 4 Fahrzeugboxen, Schulungsraum und weiteren technischen und sanitären Räumen wurde seiner Bestimmung übergeben.
1979

Eine Gruppe von Mitgliedern, später als „Glatzennagler“ bekannt, übernahm die Durchführung von zukünftigen Bau von Fastnachtswagen der Feuerwehr.



Glatzennagler im Jahre 1995