Datum: 15. Juli 2010 um 15:37
Dauer: 2 Stunden 53 Minuten
Einsatzort: B49, Kreisabfalldeponie
Mannschaftsstärke: 20 Einsatzkräfte
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20/16 , TLF 16/25 


Einsatzbericht:

Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte im Kurvenbereich der Zufahrt zur Kreisabfalldeponie Beselich ein vollgeladener Sattelzug-Kipper um. Der Fahrer des LKW verletzte sich hierbei ( Gott sei Dank) ’nur‘ leicht und konnte sich selbst aus seinem Fahrerhaus befreien, sodass sich die Alarm-Nachricht der Rettungsleitstelle (Verkehrsunfall-eingeklemmte Person) nicht bestätigte. Aufgabe der Feuerwehr war es, den verletzten Fahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu betreuen, auslaufende Betriebstoffe des LKW aufzufangen und abzubinden, die Einsatzstelle abzusichern und das hinzugerufene Bergungsunternehmen bei der Bergung des LKW zu unterstützen.