Datum: 16. Januar 2021 um 23:49
Alarmierungsart: SMS-Alarm, Tetra-Pager
Dauer: 3 Stunden 11 Minuten
Einsatzort: B49 Höhe Deponie
Fahrzeuge: LF 20/16 , TLF 16/25 , LF KATS 
Weitere Kräfte: Polizei, THW Limburg, THW Weilburg


Einsatzbericht:

Vermutlich aufgrund von Schneeglätte ereignete sich in der Nacht zum Sonntag (17.01.2021) ein Lkw-Unfall auf der B49, in Fahrtrichtung Gießen.
Ein spanischer Laster, beladen mit Mandarinen, befuhr die B49 in der Gemarkung Beselich. Vermutlich aufgrund des einsetzenden Schneefalls geriet der LKW auf winterglatter Fahrbahn außer Kontrolle. Der LKW stellte sich quer, kippte auf die Seite und rutschte längs in Fahrtrichtung entlang der Mittelschutzplanke. Der Fahrzeugführer und sein Beifahrer wurden dabei leichtverletzt, konnten aber noch selbstständig aus der demolierten Fahrerkabine aussteigen.
Die Feuerwehr Beselich war im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden und die Einsatzstelle auszuleuchten.
Für das Umladen der Mandarinen und die Bergung des LKW wurde das THW Limburg & Weilburg alarmiert, sowie ein Unternehmen mit der Bergung beauftragt. Dies nahm mehrere Stunden in Anspruch, – solange blieb die B49 gesperrt.
Für die Bergung des LKW mittels Autokrans musste die B 49 am Sonntagmorgen über einen längeren Zeitraum beidseitig voll gesperrt werden.