Das LF-KatS ist von der Firma Rosenbauer Deutschland GmbH auf einem Fahrgestell vom Typ MB Atego 1327 AF aufgebaut. Die Löschgruppenfahrzeuge Katastrophenschutz (LF-KatS) sind mit einem Aufbau für die Brandbekämpfung im Zivilschutzfall ausgestattet. Bei Beschaffungskosten von 223.000 Euro pro Fahrzeug bietet das LF-KatS alles, was im Zivilschutzfall für den Einsatz benötigt wird: von der Feuerwehraxt, über Atemschutzgeräte, 600 m B-Schläuche, analoge und digitale Funkgeräte bis hin zu einer Tragkraftspritze mit einer Förderleistung von über 1.500 Liter/min. Mit einem Löschmittelbehälter von 1.000 Liter Inhalt und der Geländefähigkeit eignen sich die Fahrzeuge auch zur Waldbrandbekämpfung. Während die Automatikschaltungen handelsüblicher LKW in der Regel auf eine wirtschaftliche Fahrweise ausgelegt sind, verfügt das LF-KatS über eine sogenannte „Feuerwehrschaltung“, die kürzere Schaltzeiten zum Beispiel bei Einsatzfahrten mit Sonderrechten ermöglicht.

Zahlen und Fakten

0k€
Kosten
0m
Schläuche
0P.
Besatzung