Logo

HOME

Unsere Geschichte von 1990 bis 2004

1990
Bei den Feuerwehrleistungsübungen wurde der Kreis- und Bezirks-Vizemeistertitel geholt. Beim Landeswettkampf wurde der 9. Platz erzielt. Die Jungengruppe wurde wiederum Kreis-Vizemeister und belegte auf Landesebene Platz 12. Die Wehr wurde 37mal zum Einsatz gerufen. Beim Brand einer Turbine in einem Deponiegaskraftwerk waren die Einsatzkräfte wegen Fliehkraftzerfall und Hochspannung größter Gefahr ausgesetzt. Im August wurde das 110jährige Bestehen in kleinem Rahmen gefeiert.
1991
Bei den Feuerwehrleistungswettkämpfen konnte wiederum der 2. Platz erreicht werden. Die Jugendfeuerwehr erzielte das gleiche Ergebnis auf Kreisebene. Die Ausstattung wurde erweitert durch ein Mannschaftstransportfahrzeug, einen Pulveranhänger, einen Trinkwasseranhänger und einen Feldküchenanhänger. 25 Einsätze schlugen zu Buche, wobei zwei Menschen gerettet wurden. Der 18. Kreisjugendfeuerwehrtag fand in Obertiefenbach statt.
1992
Bei den Feuerwehrleistungswettkämpfen wurde der 1. Platz erreicht. Die Jugendfeuerwehr erzielte wiederum den 2. Platz auf Kreisebene. 58 Einsätze wurden geleistet, wobei fünf Menschen gerettet wurden; bei 13 Verkehrsunfällen gab es insgesamt 3 Tote und 22 Verletzte zu beklagen.
1993
Bei der X. Feuerwehr-Olympiade des CTIF in Berlin wurde die Sportwettkampfgruppe mit der Rekordzeit von 36,93 Sekunden auch vor allen Berufsfeuerwehrmannschaften Weltmeister und erhielt die goldene Sportwettkampfmedaille. In der Gesamtwertung wurde sie Vierter.

Feuerwehr-Olympiade 1993: Die Sportwettkampfmannschaft der FF Obertiefenbach beim siegreichen Löschangriff in Berlin


X. Feuerwehrolympiade in Berlin
Goldmedaillen - Gewinner im Löschangriff
1994
Unsere Feuerwehr wurde zu Großbränden auf der Kreisabfalldeponie, einem Altreifenlager am Ortsrand und zu einem Wohnhausbrand gerufen. Bei 5 Verkehrsunfällen wurden 3 Personen befreit, für eine Person kam jede Hilfe zu spät.
1995
Das Feuerwehrhaus wurde von den Mitgliedern der Feuerwehr renoviert und konnte im Mai wieder voll genutzt werden. 50.000 Legehennen hatten durch einen Wasserrohrbruch kein Wasser und wurden durch das Tanklöschfahrzeug versorgt. 150 Rundballen Stroh verbrannten auf dem Anwesen Meilinger in der Georg-Wagner-Str. Bei drei Verkehrsunfällen wurden vier Personen gerettet. Im Nov. wurde der Wehrführer und Vorsitzender Franz-Josef Sehr zum stellv. Kreisbrandinspektor ernannt.
1996 Das zweite Mal brannte ein Altreifenlager in der Industriestraße. 70 Feuerwehrleute aus Obertiefenbach, Limburg, Schupbach und Niedertiefenbach bekämpften den Brand. 12 Std., ca. 1100 qm Wasser und 2000 l Schaummittel wurden zur Brandbekämpfung gebraucht. Bei drei Verkehrsunfällen wurden zwei Personen tot geborgen und eine Person gerettet. Die Sportwettkampfmannschaft qualifizierte sich - durch einen techn. Defekt an einer Pumpe- nicht für die Feuerwehrolympiade in Dänemark.


Altreifenlagerbrand im Dezember 1996
1997
Die Jugendfeuerwehr wird 25 Jahre alt. Die Bevölkerung konnte am 06.07. die erfolgreiche Jugendarbeit begutachten. Neben einigen Vorführungen der JF und einer Ausstellung wurde eine Fahrzeugausstellung auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses gezeigt. Ein umgebauter, gebraucht gekaufter Mercedes-Bus wurde als Einsatzleitwagen auch an diesem Tag in Dienst gestellt. Ein Florian, der von Egon Müller geschmiedet wurde, ziert die Wand am Eingang zum Feuerwehrhaus Die Tore am Feuerwehrhaus wurden erneuert und eine neue Tragkraftspritze im Dezember in Dienst genommen. Franz-Josef Sehr wird Ortsbrandmeister der Gemeinde Beselich; Andreas Heep sein Stellvertreter.
1998 Zum ersten Mal veranstalten die Ortsvereine eine gemeinsame Fastnachtsveranstaltung und ein Dorffest wird gemeinsam veranstaltet. Bei 28 Einsätzen wurden fünf in ihren Fahrzeugen eingeklemmte Menschen gerettet und einer tot geborgen.


Tödlicher Unfall auf der B 49
1999
Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Obertiefenbach und Steinbach kamen drei junge Mädchen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren ums Leben - die Fahrerin wurde schwerverletzt aus dem Unfallwagen befreit. Der Gemeindebauhof räumte die 4. Box des Feuerwehrhauses. Nach einer Renovierung durch die Feuerwehr konnte man diese im November in Dienst stellen. Trinkwasserbehälter und Feldküche wurden renoviert. Die Feuerwehr ist Gründungsmitglied der Obertiefenbacher Vereinsgemeinschaft.
2000
Am 5. Sept. wird die Feuerwehr beim Amtsgericht Weilburg als eingetragener Verein anerkannt. Die ersten Brandmeldeanlagen gehen in Obertiefenbach in Betrieb. Eine Feldscheune im Kuhweg fällt den Flammen zum Opfer.


Feldscheunenbrand Mitte Sept. 2000
2001
Andreas Heep wird Gemeindebrandinspektor von Beselich. Die Feuerwehr wird zu über 20 Fehlalarmen einer Brandmeldeanlage gerufen.
2002
Beselichs Feuerwehren erhalten neue Einsatzkleidung. Die zweite Feldscheune im Kuhweg brennt. Der Umbau des Feuerwehrhauses wird beschlossen. Die Feuerwehren des Kreises Limburg-Weilburg helfen bei der Elbe-Flutkatastrophe; auch Obertiefenbacher Feuerwehrangehörige fahren mit.
2003
Im September ist der erste Spatenstich für den Umbau des Feuerwehrhauses. Das Reifenlager in der Industriestraße brennt. Unsere Feuerwehr wird zu zwei größeren Bränden nach Steinbach gerufen. Unwetter halten unsere Feuerwehr im Juni und Juli auf Trab.
2004
Das neuumgestaltete Feuerwehrhaus (Anbau 5. Box, Kleiderkammer, Vorratskammer, sowie neugestalteter Schlauchraum, Werkstatt und Umkleide) wird am 23. Oktober eingeweiht. Am gleichen Tag wird unsere Feuerwehr zu einem der schwersten Unfälle auf die B 49 gerufen. Drei Menschen konnten nur noch Tod aus ihren stark deformierten Fahrzeugen geborgen werden.
"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
  Die Kommandanten
  Feuerwehrvorstände
 


Überörtliche Tätigkeiten
 


Unsere Geschichte
von 1880 bis 1926
 


Unsere Geschichte
von 1927 bis 1954
 


Unsere Geschichte
von 1955 bis 1969
 


Unsere Geschichte
von 1970 bis 1979
 


Unsere Geschichte
von 1980 bis 1989
 


Unsere Geschichte
von 1990 bis 2004
 


Unsere Geschichte
von 2005 bis heute
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux