Logo

HOME

Unsere Geschichte von 1980 bis 1989

1980
Ein weiteres Löschgruppenfahrzeug LF8 mit Notstromaggregat, Flutlicht, Kettensäge und Funkgerät wurde der Wehr übergeben. Die
Alarmierung und Kommunikation wurde durch Funk entscheidend verbessert.


LF 8 „Opel-Blitz“ Baujahr 1964 und das LF8 „Mercedes mit
Metz Aufbau“ Baujahr 1980 vor dem im Jahre 1977
erbauten Feuerwehrhaus am Kies
1982
1982 Im November wurden erstmals Frauen in die Feuerwehr aufgenommen, die sich zu einer Gruppe formierten. Erstmals wird in Obertiefenbach Brandschutzerziehung im Kindergarten betrieben.


Frauengruppe im Jahre 1985
1983
Großeinsätze bei Hochwasser im Februar und Windbruch im November.


Brandschutzerziehung im April 1984
1985
Die Frauengruppe wurde sensationell nach einem 2. Platz auf Kreisebene Bezirksmeister Hessen-Mitte. Die Obertiefenbacher Feuerwehr nahm als erste und bisher einzige Freiwillige Feuerwehr des Deutschen Feuerwehrverbandes an der Feuerwehr-Olympiade" des CTIF in Österreich teil und erreichte Platz 4 und
erhielt eine Bronzemedaille.

Die Frauengruppe der Einsatzabteilung der FF Obertiefenbach belegte im Jahr 1985 bei den Feuerwehrleistungsübungen auf Kreisebene den 2. Platz, wurde Bezirksmeister Hessen-Mitte und nahm erfolgreich auf Landesebene teil.
1986 Bei den Kreiswettkämpfen nahm die Wehr als bisher einzige in Hessen mit vier Mannschaften teil und erreichte gute Plazierungen. Das 100-jährige Bestehen wurde im August in Verbindung mit dem Kreisfeuerwehrverbandstag nachgefeiert. Zu Gast waren auch Feuerwehren von Oberhessen, Westerwaldkreis, Mosel, Niederrhein, Allgäu und Österreich. Der Festzug zählte 105 Zugnummern. Ein Festbuch mit 300 Seiten außergewöhnlichen Inhalt fand großen Anklang in In- und Ausland. Zwei polnische Wettkämpfer der polnischen Berufsfeuerwehr-Nationalmannschaft besuchten die Wehr im September. Die Jugendfeuerwehr unternahm eine einwöchige Bildungsreise in die DDR. Im Dezember wurde der Feuerwehr ein Tanklöschfahrzeug TLF16/25 mit Rettungsgeräten und Funk übergeben.

Kreisfeuerwehrverbandsfestes Limburg-Weilburg und 100 Jahre FF Obertiefenbach: Großer Zapfenstreich 1986
1987 Eine Jungen- und die Mädchengruppe der Jugendfeuerwehr wurden jeweils Kreismeister. Bei den Hessischen Jugendfeuerwehr-Wettkämpfen gewann die Jungenmannschaft mit 991 Punkten die Bronzemedaille und die Mädchengruppe belegte den 7. Platz. Bei einem Verkehrsunfall wurden zwei Menschen aus einem Fahrzeug gerettet.


Das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 während
eines Brandeinsatzes aus der
Kreisabfalldeponie
1988 Die Feuerwehr baute ein TSF von der FF Schupbach zu einem Mannschaftstransportfahrzeug MTF um. Bei den Feuerwehrleistungsübungen des Kreises wurde der 1. und 3. Platz erzielt. Nach dem erfolgreichen Bezirksentscheid belegte die Mannschaft einen 6. Platz beim 13. Hess. Feuerwehrtag in Limburg. Die Jungengruppe der Jugendfeuerwehr wurde wieder Kreismeister und gewann beim Hess. Feuerwehrtag wieder die Bronzemedaille. Bei zwei Verkehrsunfällen wurden zwei Personen aus zertrümmerten Fahrzeugen gerettet.

Eine Löschgruppe der FF Obertiefenbach qualifizierte sich über Kreis- und Bezirksebene für die Feuerwehrleistungsübungen 1988 auf Landesebene beim Hessischen Feuerwehrtag in Limburg an der Lahn und erreichte den 6. Platz.
1989 Bei den Feuerwehrleistungsübungen wurde der Kreis- und Bezirksmeistertitel geholt. Beim Landeswettkampf wurde der 11. Platz erzielt. Die Jungengruppe wurde Kreis-Vizemeister und belegte auf Landesebene Platz 12. Bei der IX. Feuerwehr-Olympiade 1989 in Warschau/Polen kam die Sportwettkampfmannschaft auf Platz 5 und holte durch den 3. Platz im Löschangriff erstmals eine Sportwettkampfmedaille für die BRD. Bei drei Verkehrsunfällen wurden fünf Personen aus verunfallten Fahrzeugen gerettet. Die Wehr kam 25mal zum Einsatz. Die ersten Funkmeldeempfänger wurden angeschafft.

Im Jahr 1989 wurde wieder eine Löschgruppe der FF Obertiefenbach Kreismeister und anschließend in Hadamar Bezirksmeister Hessen-Mitte und nahm erfolgreich auf Landesebene teil.

Feuerwehr-Olympiade 1989 in Warschau/Polen: Die Sportwettkampfmannschaft der FF Obertiefenbach wird Dritter und holt Bronze
"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
  Die Kommandanten
  Feuerwehrvorstände
 


Überörtliche Tätigkeiten
 


Unsere Geschichte
von 1880 bis 1926
 


Unsere Geschichte
von 1927 bis 1954
 


Unsere Geschichte
von 1955 bis 1969
 


Unsere Geschichte
von 1970 bis 1979
 


Unsere Geschichte
von 1980 bis 1989
 


Unsere Geschichte
von 1990 bis 2004
 


Unsere Geschichte
von 2005 bis heute
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux