Logo

HOME

Obertiefenbacher Feuerwehr feiert
vom 8. bis 11. Juli 2005 ihr 125-jähriges Jubiläum

Zum Auftakt kommt die Country-Band „TRUCK STOP“

Vom 8. bis 11. Juli 2005 feiern die Obertiefenbacher Feuerwehrleute im Festzelt „Am Kies“ ihr 125-jähriges Jubiläum und erwarten viele Gäste, darunter Feuerwehrfreunde aus Österreich, Polen, Thüringen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Rostock. Die Schirmherrschaft übernimmt der Hessische Innenminister Volker Bouffier, der gleichzeitig auch oberster Chef der hessischen Feuerwehren ist.

Es wird ein umfangreiches Programm geboten:
Die traditionsreiche Feuerwehr konnte zum Auftakt am Freitag, den 8. Juli 2005 die führende Country-Band „TRUCK STOP“ mit ihrem anspruchsvollen Programm verpflichten. Karten sind bereits jetzt an folgenden Vorverkaufstellen erhältlich:

VOLKSBANK SCHUPBACH
in der Hauptstelle in Schupbach
sowie in den Zweigstellen in Obertiefenbach und Heckholzhausen
TOURIST-INFORMATION WEILBURG (FMG), Rathaus
Mauerstr. 6 - 8
35781 Weilburg
TICKET-ZENTRTALE JOSEF-KOHLMAIER-HALLE
Hospitalstraße
65549 Limburg
TABACK-ECK
Diezer Straße 17 - 19
65549 Limburg


30. Kreisfeuerwehrverbandstag Limburg-Weilburg
Am Samstag, dem 9. Juli 2005 findet um 14:00 Uhr der 30. Kreisfeuerwehrverbandstag des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg im Obertiefenbacher Bürgerhaus statt. Hierzu werden die Delegierten aller Feuerwehren des Landkreises erwartet.

Während dieses Delegiertentages werden auf dem Festplatz Spiele von und mit der Beselicher Brandschutzerziehungsgruppeangeboten. Hierzu sind besonders die Kindergarten- und Schulkinder mit ihren Eltern eingeladen.

Bunter Festabend
Ebenfalls am Samstag findet um 20:00 Uhr der „Bunte Festabend“ unter Mitwirkung der Obertiefenbacher Vereine mit einem vielseitigen Programm und einem Überraschungsgast statt.

Festgottesdienst mit Fahnenweihe
Der Sonntag beginnt mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche „St. Ägidius“ mit der Weihe der neuen Fahne der Jubiläumswehr.

Großer Jubiläumsfestzug
Um 13:30 Uhr beginnt der große Festumzug unter Beteiligung historischer Gruppen sowie vieler Feuerwehren aus Nah und Fern mit anschließender musikalischer Unterhaltung.

Konzert des Landespolizeiorchesters
Am Sonntagabend ist die Bevölkerung ganz herzlich eingeladen, dem umfassenden Repertoire des Landespolizeiorchesters zuzuhören – der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.

Zünftiger Frühschoppen am Montag
Am Montag, der 11. Juli 2005 klingt das Fest mit dem „Frühschoppen für Jedermann“ aus zu dem auch besonders die Alters- und Ehrenabteilungen der Feuerwehren des Landkreises eingeladen sind.

Dem Festwochenende voraus geht ein Gedenkgottesdienst mit Totenehrung voraus sowie eine Übung der Obertiefenbacher Feuerwehr unter Beteiligung der Nachbarfeuerwehren und eine Übung der Jugendfeuerwehr mit ihren Beselicher Jugendfeuerkameradinnen und -kameraden statt.

Ein kurzer Überblick über die Geschichte der Jubelwehr
Im gesamten Kreis Limburg-Weilburg gibt es lediglich zwei Feuerwehren, die noch vor der Obertiefenbacher Feuerwehr gegründet wurden.
Zahlreiche Einsätze auf der Bundesstraße 49, besonders nach Öffnung der innerdeutschen Grenze, haben die Einsatzkräfte der Jubiläumsfeuerwehr bisher immer mit Fachwissen und Kompetenz gemeistert, so auch der schwere Verkehrsunfall auf der B 49, der unlängst drei Todesopfer forderte.

Seit 1960 bestehen die Wettkämpfe im Gebiet des Landkreises Limburg-Weilburg (Leistungswettkämpfe). Die Feuerwehrleute aus Obertiefenbach haben bisher ohne Ausnahme an allen Kreiswettkämpfen teilgenommen und auf diesem Gebiet viele Spitzenpositionen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene erreicht. Dies zeigt deutlich, dass die Ausbildung über viele Jahrzehnte groß geschrieben wurde.

Feuerwehr errang Goldmedaille bei den Internationalen Sportwettkämpfen
Als erste Freiwillige Feuerwehr Deutschlands nahm die Gruppe unter dem damaligen Wehrführer Franz-Josef Sehr dreimal an den Feuerwehrsportwettkämpfen des Weltverbandes CTIF (1985 in Vöcklabruck/Österreich, 1989 in Warschau/Polen und 1993 in Berlin) teil.
1993 errangen sie dabei als schnellste Mannschaft unter allen Berufsfeuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren im Berliner Stadion die Goldmedaille im Löschangriff und waren damit Weltmeister, nachdem sie vier Jahre zuvor bereits die Bronzemedaille mit einem dritten Platz gewannen.

In der Jugend, bei Frauen und Brandschutzerziehung früh engagiert
Bereits im Februar 1972 wurde die Jugendfeuerwehr Obertiefenbach als erste im damaligen Oberlahnkreis gegründet. Sie erreichte viele Spitzenplätze bei Wettkämpfen auf Kreis- und Landesebene.
Frauen sind in der Obertiefenbacher Feuerwehr genauso integriert wie die Männer und das ist bereits seit 22 Jahren so. Auch die Brandschutzerziehung ist ebenfalls über diese Zeitspanne ununterbrochen im Terminplan des Kindergartens sowie der Grundschule enthalten.

Das eigens für das große Jubiläumsfest von Franz Gabriel aus Bad Camberg-Erbach geschaffene Logo ziert bereits Polo-Shirts, Kalender, Tassen und Uhren.

Auf dem Foto freuen sich Vereinsvorsitzende Ralf Kalheber und Wehrführer Christian Geis sowie der Stellvertr. Vereinsvorsitzende Michael Schütz und der Stellvertr. Wehrführer Daniel Krankenhagen über die bereits geleistete Arbeit des Festausschusses.

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
  Rückblick
  Meilensteine
  Programm
    Programm-übersicht
  Truck Stop
 


Landes-Polizeiorchester
  Jeannie
  Großer Festzug
  Festbuch
Einsätze
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux