Logo

HOME

Juli 2004

Freitag, 30.07.2004
Uhrzeit (Alarmart): 16:35 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Firma AKM,; ( auf dem Gelände der Kreisabfalldeponie )
Einsatzzeit bis: 17:06 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 8 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage der Firma AKM wiederholt aufgrund erhöhter Staubentwicklung aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

Montag, 26.07.2004
Uhrzeit (Alarmart): 10:00 Uhr ( telef. Hilfeersuchen )
Einsatzort: Obertiefenbach; Trieschweg
Einsatzzeit bis: 11:15 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 1 Feuerwehrangehöriger
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen ( ELW ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Ein im Durchmesser etwa 20 cm großes Wespennest im Bereich eines Fahrradverkaufladens machte dem Besitzer zu schaffen. Da ein Mitarbeiter allergisch auf Wespenstiche sei und das Nest äußerst unzugänglich war, wurde das Nest chemisch entfernt.

 

Mittwoch, 21.07.2004
Uhrzeit (Alarmart): 16:46 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Alten und Seniorenheim „Maria Hilf“; Obertiefenbach
Einsatzzeit bis: 17:15 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 15 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Einsatzleitwagen ( ELW ) FF- Obertiefenbach
Löschgruppenfahrzeug ( LF 8) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage des Alten und Seniorenheimes aufgrund eines technischen Defektes aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

Sonntag, 18.07.2004
Uhrzeit (Alarmart): 16:00 Uhr ( telef. Hilfeersuchen )
Einsatzort: ARAL-Tankstelle Richtung Weilburg
Einsatzzeit bis: 16:30 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 3 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen ( ELW ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Der Pächter der ARAL Tankstelle bat die Feuerwehr um das Abstreuen einer Ölspur. Diese stammte noch von einem kleinem Verkehrsunfall, der sich bereits am frühen Morgen ereignete.

 

Samstag, 17.07.2004
Uhrzeit (Alarmart): 14:52 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Waldrand hinter der Kompostierungsanlage Beselich
Einsatzzeit bis: 17:00 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
FF- Heckholzhausen
Einsatzkräfte: 21 Feuerwehrangehörige ( Obertiefenbach )
13 Feuerwehrangehörige ( Heckholzhausen )
Revierförster Ruttmann
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Löschgruppenfahrzeug ( LF 8 ) FF- Obertiefenbach
Einsatzleitwagen ( ELW ) FF- Obertiefenbach
Fahrzeuge der FF- Heckholzhausen
13 to. Radlader der Fa. AKM
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm, Waldbrand“ wurde an der Einsatzstelle festgestellt, dass ein Blitz während eines heftigen Gewitters eine ca. 25 m hohe Kiefer im unteren Stammbereich in Brand setzte. Der Baum wurde mit Hilfe der Kübelspritzen weitestgehend gelöscht und anschließend, in Absprache mit dem mittlerweile eingetroffenen Revierförster gefällt, und mit Hilfe eines großen Radladers der Fa. AKM aus dem Wald gezogen um den Stamm gänzlich zu löschen.

 

Montag, 05.07.2004
Uhrzeit (Alarmart): 16:00 Uhr ( telef. Hilfeersuchen )
Einsatzort: Obertiefenbach
Einsatzzeit bis: 18:30 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
FF- Limburg
Einsatzkräfte: 12 Feuerwehrangehörige
Rettungsdienst
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Einsatzleitwagen ( ELW ) FF- Obertiefenbach
Gerätewagen Logistik mit Hebebühne FF- Limburg
Rettungswagen DRK- Limburg
Tätigkeit: Seitens des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr um Amtshilfe bei dem Transport eines Patienten gebeten.

 

"Brand aktuelles"  


Kreisfeuerwehrfest 2005
 
Einsätze  
  Einsatzentwicklung
 
Jugendfeuerwehr  
Einsatzabteilung  
Ausbildung  
Brandschutzaufklärung  
Ausrüstung  
Glatzennagler  
Dekon Gruppe-Beselich  
Mitglieder  
Geschichte  
Termine  
Kontakte  
Download  
Links  
Gästebuch  
Impressum  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux