Logo

HOME

August 2007

Dienstag, 28.08.2007
Uhrzeit (Alarmart): 10:26 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Gräveneck, Lahnstraße; Nähe Campingplatz
Einsatzzeit bis: 14:41 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
FF- Gräveneck
FF- Weinbach
FF- Weilburg
FF- Villmar
FF- Braunfels
FF- Limburg
THW Weilburg
Einsatzleitwagen 2 und technische Einsatzleitung des Landkreises Lbg.-Wlbg.
Kreisbrandinspektor und Stellvertreter
Notfallmanager Deutsche Bahn AG
Notfallseelsorge Lbg.-Wlbg.
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
Leitender Notarzt
SEG SAN Limburg
SEG SAN Weilburg
SEG Betreuung MHD
reg. Rettungsdienst
Polizei
Einsatzkräfte: ca. 200 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug ( LF 20/16 ) FF- Obertiefenbach
Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
unzählige, weitere Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge ( die Auflistung würde hier den Rahmen sprengen )

Tätigkeit:

Aus bislang ungeklärter Ursache explodierte im Lahntal, Bereich Gräveneck Campingplatz, eine Fern-Erdgasleitung. Die Erdgasversorger schliessen nicht aus, dass es durch Bauarbeiten an einer parallel verlaufenden Gaspipeline zu Erdbewegungen kam, die eine Schweißnaht brüchig werden liessen und es so zu einem Gasaustritt aus der 60 cm Leitung kam. Das ausströmende Gas entzündete sich und trat mit einem Druck von ca. 58 bar aus. Die Folge war eine riesige, von weitem sichtbare Stichflamme, die benachbarte Bäume und für die Bauarbeiten benötigte Aggregate entzündete und verschob sogar auf der anderen Lahnseite verlaufende Bahngleise. Fensterscheiben und Rolladen einiger Häuser wurden beschädigt. Die Flammen und die Geräusche des ausströmenden Gases verunsicherten die Bewohner Grävenecks. Diese wurden von den alarmierten Kräften der Schnelleinsatzgruppen ( SEG ) und der Notfallseelsorge betreut. Glücklicherweise kam bei diesem Unglück niemand zu Schaden. Aufgabe der Wehr Obertiefenbach war es, nach dem Abschiebern der Gasleitung durch den Energieversorger, die brennenden Motorpumpen und Bäume abzulöschen.
Einige Bilder wurden uns mit freundlicher Genehmigung der Polizei Hessen zur Verfügung gestellt.

 

Mittwoch, 22.08.2007
Uhrzeit (Alarmart): 19:35 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Obertiefenbach, Kreisabfalldeponie
Einsatzzeit bis: 20:16 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 15 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge:  

Löschgruppenfahrzeug ( LF 20/16 ) FF- Obertiefenbach
Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Einsatzleitwagen ( ELW 1 ) FF- Obertiefenbach

Tätigkeit:

Alarmiert wurde die FF-Obertiefenbach zu einer leichten, unklaren Rauchentwicklung zwischen dem Gelände der Fa. AKM und der Kreisabfalldeponie. Die erstausrückenden Kräfte stellten einen Brand von ca. 8 qm auf dem Hügel der Kreisabfalldeponie fest, der zügig mit dem S-Rohr des Tanklöschfahrzeugs gelöscht wurde.

 

Samstag, 11.08.2007
Uhrzeit (Alarmart): 10:06 Uhr ( Funkmeldeempfänger; kleine Schleife )
Einsatzort: Waldgebiet zw. Hof Bill und Kompostanlage Beselich
Einsatzzeit bis: 10:41 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 05 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge:  

Löschgruppenfahrzeug ( LF 20/16 ) FF- Obertiefenbach
Rettungswagen ( RTW ) DRK Weilburg
Notarzteinsatzfahrzeug ( NEF ) DRK-Weilburg

Tätigkeit:

Der bereits vor Ort befindliche Rettungsdienst versorgte einen Patienten, der allergisch auf mehrere Insektenstiche reagierte. Da sich der Patient mitten im Wald in unwegsamen Gebiet befand, wurde die Feuerwehr zur Tragehilfe angefordert. Der Patient wurde mit vereinten Kräften zum RTW und von diesem in Begleitung mit dem Notarzt ins KH-Limburg verbracht.

Die Feuerwehr Obertiefenbach wünscht dem Patienten auf diesem Wege alles Gute und eine baldige Genesung.

 

Samstag, 04.08.2007
Uhrzeit (Alarmart): 08:36 Uhr ( Funkmeldeempfänger; kleine Schleife )
Einsatzort: Hauptstraße, Höhe Discounter
Einsatzzeit bis: 09:41 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 07 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug ( LF 20/16) FF- Obertiefenbach
Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach

Tätigkeit:

Ein PKW überfuhr, vermutlich aus Unachtsamkeit, eine Kreisel-Verkehrsinsel in der Hauptstraße in Höhe eines Supermarktes und beschädigte dabei die Ölwanne seines PKW. Das ausgetretene Öl, dessen 100 m lange Spur sich bis auf den Parkplatz eines Getränkemarktes zog, wurde abgebunden und die Einsatzstelle mit Warnschildern versehen.

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux