Logo

HOME

August 2004

Freitag, 27.08.2004
Uhrzeit (Alarmart): 17:25 Uhr ( Funkmeldeempfänger; kleine Schleife )
Einsatzort: ARAL- Tankstelle (Fahrtrichtung Wetzlar)
Einsatzzeit bis: 18:30 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 4 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Einsatzleitwagen ( ELW ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Technische Hilfeleistung, läuft Kraftstoff aus PKW“, wurde an der Einsatzstelle festgestellt, dass aufgrund eines technischen Defektes am Einfüllstutzen eines PKW nach dem Volltanken erhebliche Mengen Kraftstoff ausliefen. Dieser Kraftstoff wurde mit Ölbindemittel abgebunden, anschließend wurde die Einsatzstelle mit Schildern abgesichert.

 

Sonntag, 08.08.2004
Uhrzeit (Alarmart): 20:05 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Firma MKV; Niedertiefenbacher-Str.
Einsatzzeit bis: 21:00 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 26 Feuerwehrangehörige ( teilweise in Bereitstellung )
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage der Firma MKV zum wiederholten Mal aufgrund verstärkter Staubentwicklung im Produktionsbereich aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

Sonntag, 08.08.2004
Uhrzeit (Alarmart): 15:40 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Firma MKV; Niedertiefenbacher-Str.
Einsatzzeit bis: 16:30 Uhr
Feuerwehr: FF- Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 22 Feuerwehrangehörige ( teilweise in Bereitstellung )
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage der Firma MKV aufgrund eines technischen Defektes aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

Freitag, 06.08.2004
Uhrzeit (Alarmart): 15:05 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Firma AKM,; ( auf dem Gelände der Kreisabfalldeponie )
Einsatzzeit bis: 16:00 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 18 Feuerwehrangehörige ( teilweise in Bereitstellung im FW- Haus )
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage der Firma AKM nun innerhalb von einer Woche zum vierten Mal aufgrund erhöhter Staubentwicklung aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

Dienstag, 03.08.2004
Uhrzeit (Alarmart): 21:30 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Firma AKM,; ( auf dem Gelände der Kreisabfalldeponie )
Einsatzzeit bis: 22:15 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 21 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage der Firma AKM nun zweiten Mal innerhalb von 5 Stunden aufgrund erhöhter Staubentwicklung aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

Dienstag, 03.08.2004
Uhrzeit (Alarmart): 16:06 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Firma AKM,; ( auf dem Gelände der Kreisabfalldeponie )
Einsatzzeit bis: 17:00 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 8 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25 ) FF- Obertiefenbach
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage der Firma AKM wiederholt aufgrund erhöhter Staubentwicklung aufgegangen ist. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage in ihre Grundstellung wieder zurückgesetzt.

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux