Logo

HOME

August 2003

Donnerstag, 28.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 15.01 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Breslauer Str.
Einsatzzeit bis: 15.18 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 16 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
Lf 8 Löschgruppenfahrzeug
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „ Feueralarm“ Flächenbrand mußte festgestellt werden, daß es sich um ein Nutzfeuer handelt. Das Nutzfeuer wurde mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung gelöscht.

 

Donnerstag, 28.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 14.13 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: unbekannt
Einsatzzeit bis: 14.33 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 16 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „ Feueralarm“ Flächenbrand in Höhe der Araltankstelle mußte festgestellt werden, daß es sich um einen Fehlalarm handelt. Das angeblich betroffene Gebiet wurde mehrmals abgesucht, jedoch kein Flächenbrand festgestellt.

 

Samstag, 23.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 20.15 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Aussiedlerhöfe Richtung Ahlbach
Einsatzzeit bis: 21.15 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 7 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurden in Höhe des Aussiedlerhofes Breitecker ein nicht angemeldetes Nutzfeuer mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung gelöscht. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit sind Feuer in der freien Umgebung nicht genehmigt.

 

Freitag, 22.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 18.30 Uhr (mündlich)
Einsatzort: Scheune am Ortsausgang Richtung Oberweyer
Einsatzzeit bis: 20.30 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 3 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
Tätigkeit: Nach der schriftlich Anweisung der Gemeinde wurde ein Brandsicherheitsdienst bei der Scheune des Landwirtes Schneider in Höhe der Auffahrt auf die B 49 Richtung Oberweyer durchgeführt. Nach bedenken des Landwirtes aufgrund des Brandstifters im Landkreis Limburg – Weilburg wurden Heuballen unter Kontrolle abbrennen lassen.

 

Sonntag, 17.08.2003

Uhrzeit (Alarmart): 23.04 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Steinbach, nähe Sportplatz
Einsatzzeit bis: 03.30 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
FF Hadamar
Feuerwehr Steinbach
FF Limburg
Einsatzkräfte: 22 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
LF 8 Löschgruppenfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
sowie die Fahrzeuge von Limburg TLF 24/50, Drehleiter, Flutlichtwagen und die Fahrzeuge der Stadt Hadamar z.B. HTLF, Drehleiter, TSF, LF
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm, brennende Feldscheune“ wurde festgestellt, dass eine Scheune in voller Ausdehnung brannte. In der Scheune waren noch Heuballen und Tiere (Rinder). Die Feuerwehr Obertiefenbach baute eine Wasserleitung von der Firma Gummi Reitz bis zu einer Zisterne nähe des Einsatzortes auf (ca. 300 m). Dort förderte Sie mit Hilfe des TLF das Wasser weiter an die Drehleiter der Stadt Hadamar und an die Einsatzkräfte der Feuerwehr Steinbach. Des weiteren wurde ein Flutlichtmast zur Ausleuchtung des Einsatzortes aufgebaut. Auch wurde der Landwirt dabei unterstützt das weggelaufene Vieh wieder einzufangen.

 

Sonntag, 17.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 20.24 Uhr (mündlich)
Einsatzort: Steinbacher Str. , Höhe Feldweg in Richtung. Friedhof
Einsatzzeit bis: 20.38 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 6 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde ein kleiner Flächenbrand durch Verbrennung von Gras/Gestrüpp durch eine Privatperson vorgefunden. Das kleine Feuer ca. ½ qm wurde mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung gelöscht.

 

Samstag, 16.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 15.46 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Niederstein Süd , Firma AKM
Einsatzzeit bis: 16.15 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 8 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt das die Brandmeldeanlage der Firma AKM negativ aufgegangen ist. Die Feuerwehr erkundete den betroffenen Bereich und stellte die Brandmeldeanlage (BMA) in Grundstellung zurück.

 

Freitag, 15.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 23.43 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Steinbach, nähe Sportplatz
Einsatzzeit bis: 00.46 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
FF Hadamar
Feuerwehr Steinbach
Einsatzkräfte: 14 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
LF 8 Löschgruppenfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm, brennende Strohballen“ wurde festgestellt, dass ca. 550 Strohballen brannten. Die Feuerwehr Obertiefenbach sicherte die benachbarten Gebäude mit einer Wasserwand und baute eine Wasserleitung von der Obertiefenbacher Str. bis zum Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Hadamar (TLF) auf.

 

Freitag, 15.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 07.19 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Niedertiefenbacher Str. , Firma MKV
Einsatzzeit bis: 07.39 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 12 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm“ wurde festgestellt das die Brandmeldeanlage der Firma MKV negativ aufgegangen ist. Die ist durch das Abblasen eines Kompressors entstanden. Die Feuerwehr erkundete den betroffenen Bereich und stellte die Brandmeldeanlage (BMA) in Grundstellung zurück.

 

Dienstag, 12.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 20.18 Uhr (mündlich)
Einsatzort: Borngasse, Feuerlöschteich
Einsatzzeit bis: 21.30 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 2 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: LF 8 Löschgruppenfahrzeug
Tätigkeit: Nach mündlicher Information durch die Gemeinde wurde der Feuerlöschteich aufgrund geringen Sauerstoffes im Wasser und dadurch möglicher Gefahr für das Absterben der Fische mittels der TS (Tragkraftspritze) umgewälzt. Dadurch wurde eine Erhöhung des Sauerstoffgehaltes im Wasser gewährleistet.

 

Samstag, 02.08.2003

Uhrzeit (Alarmart): 02.15 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: B 49 Höhe Ahlbach
Einsatzzeit bis: 05.30 Uhr
Feuerwehr: FF Beselich-Obertiefenbach
FF Limburg
Kreisbrandinspektor (KBI)
Einsatzkräfte: 16 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
LF 8 Löschgruppenfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
GW Gerätewagen (Limburg)
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Verkehrsunfall, brennender LKW“ wurde festgestellt, dass an der Unfallstelle 1 PKW brennt und Dieselkraftstoff aus einem der 2 beteiligten LKW ausläuft. Der PKW wurde mittels Schnellangriffseinrichtung und Mittelschaum gelöscht. Der ausgelaufene Dieselkraftstoff des LKW wurde mit Unterstützung der Feuerwehr Limburg abgebunden. Anschließend musste das Führerhaus des Lkw für den Abtransport entfernt werden.

 

Freitag, 01.08.2003
Uhrzeit (Alarmart): 18.28 Uhr (Funkmeldeempfänger)
Einsatzort: Mülldeponie, Niederstein Süd
Einsatzzeit bis: 19.36 Uhr
Feuerwehr: FF Obertiefenbach
Einsatzkräfte: 20 Feuerwehrangehörige
Fahrzeuge: TLF 16/25 Tanklöschfahrzeug
LF 8 Löschgruppenfahrzeug
ELW Einsatzleitwagen
Tätigkeit: Nach der Alarmierung „Feueralarm Flächenbrand“ wurde eine ca.100 m ² große Fläche auf der Deponie mit Hilfe von Schwerschaum und der Unterstützung des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) gelöscht.

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux