Logo

HOME

Januar 2012

Samstag, 28.01.2012 (Einsatz 03/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 13:47 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Obt., Hauptstraße
Einsatzzeit bis: 14:20 Uhr
Feuerwehren:

FF- Obertiefenbach
Rettungsdienst DRK Rettungswache Limburg

Polizei Weilburg
diensth. Kreisbrandmeister

Einsatzkräfte: insgesamt ca. 20 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach
Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach
Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit: Aus unklarer Ursache geriet der Motorraum eines PKW, der sich zur Aufbereitung in einer Werkhalle befand, in Brand. Die Mitarbeiter einer im gleichen Gebäude untergebrachten Fahrzeuglackiererei handelten geistesgegenwärtig und schoben den PKW ins Freie um ein Ausbreiten des Brandes zu verhindern. Aufgabe der Feuerwehr war es, den brennenden Motorraum abzulöschen und die Werkhalle zu belüften.

Freitag, 13.01.2012 (Einsatz 02/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 03:33 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife)
Einsatzort: Kunststoffrecycling Betrieb, Niedertiefenbacher Str.
Einsatzzeit bis: 04:00 Uhr
Feuerwehr:

FF- Obertiefenbach

Einsatzkräfte: 14 Einsatzkräfte (teilw. in Bereitstellung im Fw.-Haus)
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug ( LF 20/16 ) FF- Obertiefenbach

Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Der gleiche Rauchmelder wie im Einsatz 01/2012 beschrieben, löste erneut einen Alarm aus. Diesmal allerdings ohne erkennbaren Grund, wie sich bei der Erkundung heraus stellte. Der Bereich wurde kontrolliert, die Anlage zurückgestellt und zeitnah wieder eingerückt.

 

Mittwoch, 11.01.2012 (Einsatz 01/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 22:19 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife)
Einsatzort: Kunststoffrecycling Betrieb, Niedertiefenbacher Str.
Einsatzzeit bis: 22:35 Uhr
Feuerwehr:

FF- Obertiefenbach

Einsatzkräfte: 15 Einsatzkräfte (teilw. in Bereitstellung im Fw.-Haus)
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug ( LF 20/16 ) FF- Obertiefenbach

Tanklöschfahrzeug ( TLF 16/25) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Bei unserer Erkundung im Gebäude der MKV wurde eine Maschine vorgefunden, an der Schweißarbeiten durchgeführt wurden. Hierbei entzündete sich offenbar die Ummantelung der Maschine, was die anwesenden Arbeiter richtigerweise dazu veranlasste, diesen Entstehungsbrand mittels eines Pulverfeuerlöschers zu löschen. Hierbei entstand eine erhebliche Staub- und Rauchentwicklung, was dazu führte, daß die BMA auslöste. Der betroffene Bereich inkl. der Maschine wurde kontrolliert, da kein Feuer mehr vorhanden war, kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr, die BMA wurde zurückgestellt und wieder eingerückt.

 

 

 

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux