Logo

HOME

Februar 2018

Mittwoch, 28.02.2018 (Einsatz 04/2018)
Uhrzeit (Alarmart): 16:36 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife sowie SMS-Alarm via 'Group-Alarm))
Einsatzort: Heckholzhausen
Einsatzzeit bis: 17:00 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach, u.a.

Einsatzkräfte: 16 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach (teilw. in Bereitst.)
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25 ) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Die Rettungsleitstelle alarmiert die Wehren Obertiefenbach und Heckholzhausen sowie den Rettungsdienst zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür. Die ersteintreffende Wehr Heckholzhausen öffnete die Tür für den Rettungsdienst, dieser konnte nun die Person behandeln und die anrückenden Kräfte aus Obertiefenbach brachen somit die Anfahrt ab.

 

Montag, 05.02.2018 (Einsatz 03/2018)
Uhrzeit (Alarmart): 14:48 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife sowie SMS-Alarm via 'Group-Alarm))
Einsatzort: Obertiefenbach, Seniorenzentrum Maria Hilf
Einsatzzeit bis: 15:00 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach, u.a.

Einsatzkräfte: 14 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach (teilw. in Bereitst.)
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25 ) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Eine kleine Rauchentwicklung, bedingt durch ein Waffeleisen, löste die Brandmeldeanlage des Seniorenzentrum aus. Vor Ort wurde der betreffende Bereich kontrolliert und zeitnah wieder eingerückt.

 

Sonntag, 04.02.2018 (Einsatz 02/2018)
Uhrzeit (Alarmart): 18:21 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife sowie SMS-Alarm via 'Group-Alarm))
Einsatzort: Obertiefenbach, Hauptstraße
Einsatzzeit bis: 18:34 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach

Einsatzkräfte: 15 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach (teilw. in Bereitst.)
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Rettungsdienst (RTW & NEF); sowie Polizei Weilburg

Tätigkeit:

Besorgte Mitbürger informierten die Polizei über eine vermutlich hilflose Person in einem verschlossenen PKW. Da polizeiseitig vermutet wurde, dass ein Zugang zu dieser Person nur mit technischen Gerät möglich sei, wurde zusätzlich zum Rettungsdienst auch noch die Feuerwehr alarmiert.

Die Person benötigte jedoch keine Hilfe, sondern schlief nur, sodass frühzeitig ein Einsatzabbruch stattfinden konnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux