Logo

HOME

Februar 2012

Motag, 27.02.2012 (Einsatz 09/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 21:26 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife)
Einsatzort: Seniorenheim, Auer Weg
Einsatzzeit bis: 21:44 Uhr
Feuerwehr:

FF- Obertiefenbach

Einsatzkräfte: 17 Einsatzkräfte (teilw. in Bereitstellung im Fw.-Haus)
Fahrzeuge:

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach
Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach

Tätigkeit:

Aufgrund von angebranntem Kochgut auf einer Herdplatte innerhalb der Wohnung einer Bewohnerin löste im o.g. Wohnheim der Rauchmelder Alarm aus. Dieser Alarm wurde durch die automatische Brandmeldeanlage direkt zur Rettungsleitstelle durchgestellt, welche die Feuerwehr alarmierte. Vor Ort wurde der betroffene Bereich kontrolliert, die Wohnung gelüftet, die Anlage zurückgestellt und zeitnah wieder eingerückt.

 

Mittwoch, 22.02.2012 (Einsatz 08/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 01:00 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife)
Einsatzort: Kunststoffrecycling Betrieb, Niedertiefenbacher Str.
Einsatzzeit bis: 01:30 Uhr
Feuerwehr:

FF- Obertiefenbach

Einsatzkräfte: 15 Einsatzkräfte (teilw. in Bereitstellung im Fw.-Haus)
Fahrzeuge:

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach
Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach

Tätigkeit:

Vermutlich durch Wasserdampf löste im o.g. Betrieb ein Rauchmelder Alarm aus. Dieser Alarm wurde durch die automatische Brandmeldeanlage direkt zur Rettungsleitstelle durchgestellt, welche die Feuerwehr alarmierte. Vor Ort wurde der betroffene Bereich kontrolliert, die Anlage zurückgestellt und zeitnah wieder eingerückt.

 

Freitag, 17.02.2012 (Einsatz 07/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 20:17 Uhr ( Funkmeldeempfänger; kleine Schleife )
Einsatzort: B 49, Fahrtrichtung Limburg, Höhe Ahlbacher Spange
Einsatzzeit bis: 21:30 Uhr
Feuerwehren:

FF- Obertiefenbach
Rettungsdienst DRK Rettungswache Limburg
& Notarzt
Polizei Weilburg

Einsatzkräfte: 05 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach

Tätigkeit: Ein PKW Fahrer verlor aus unklarer Ursache die Kontrolle seines Fahrzeuges und schleuderte in die Leitplanken. Aufgrund des Unfallherganges stand das Fahrzeug mit der Fahrerseite gegen die Leitplanke, sodass eine Rettung des verletzten Fahrers durch den Rettungsdienst über die Fahrertür so nicht möglich war. Die hinzugerufene Feuerwehr zog das Fahrzeug von der Leitplanke weg, sicherte die Einsatzstelle gegen den fliessenden Verkehr und die Dunkelheit ab und unterstützte den Rettungsdienst bei der Rettung und Versorgung.

 

 

Dienstag, 14.02.2012 (Einsatz 06/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 04:15 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: B 49 Höhe Heckholzhausen
Einsatzzeit bis: 05:00 Uhr
Feuerwehren:

FF- Obertiefenbach
FF- Heckholzhausen
FF- Löhnberg

FF- Weilburg
FF- Braunfels
Kreisbrandinspektor
DRK Oberlahn-Rettungswache Weilburg
Polizei Weilburg

Einsatzkräfte: insgesamt ca. 50 Einsatzkräfte (19 seitens Obt.)
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach

unzählige weitere Tanklösch- Tragkraftspritzen- und Löschgruppenfahrzeuge der o.g. Wehren

Tätigkeit: Aufgrund eines technischen Defektes an einem LKW, der sich auf dem Weg aus Richtung Wetzlar in Richtung Limburg auf der B 49 befand, entwickelte sich an diesem eine erhebliche Rauchentwicklung. Diese wurde durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Da die genaue Position des LKW unbekannt war, wurden nach und nach die o.g. Wehren alarmiert um diesen zu suchen um entsprechend eingreifen zu können. Lokalisiert wurde der LKW letztendlich kurz vor der Abfahrt Heckholzhausen. Hier wurde lediglich auslaufendes Öl durch die Wehr Heckholzhausen abgebunden. Alle weiteren Kräfte rückten zeitnah wieder ein.

 

Montag, 13.02.2012 (Einsatz 05/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 16:27 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Obt., Am Sportplatz
Einsatzzeit bis: 16:50 Uhr
Feuerwehren:

FF- Obertiefenbach
Rettungsdienst DRK Rettungswache Limburg

Polizei Weilburg

Einsatzkräfte: 15 Einsatzkräfte (teilw. in Bereitstellung im Fw.-Haus)
Fahrzeuge:

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach
Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach

Tätigkeit: Aus bislang unklarer Ursache geriet im Waschraum eines Einfamilienhauses eine Waschmaschine in Brand. Dieser Brand wurde durch die Bewohner und Nachbarn recht zeitnah entdeckt und von einem couragierten Nachbarn mit einem Pulver-Feuerlöscher abgelöscht. Aufgabe der Feuerwehr war es somit, die Waschmaschine unter umluftunabhängigen Atemschutz ins Freie zu verbringen und letzte Reste abzulöschen.

Mittwoch, 08.02.2012 (Einsatz 04/2012)
Uhrzeit (Alarmart): 14:26 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Eschenau, Beselicher Weg
Einsatzzeit bis: 16:00 Uhr
Feuerwehren:

FF- Obertiefenbach
FF- Runkel-Eschenau
FF- Stadt Runkel/Schadeck

FF- Runkel-Wirbelau
FF- Runkel-Arfurt
FF-Limburg
FF-Weilburg
Notfallseelsorge Limburg-Weilburg
Polizei Weilburg

Einsatzkräfte: insgesamt ca. 90 Einsatzkräfte
Fahrzeuge:

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach

unzählige weitere Tanklösch- Tragkraftspritzen- und Löschgruppenfahrzeuge der o.g. Wehren sowie die Drehleitern aus Limburg und Weilburg

Tätigkeit:

Aus unklarer Ursache geriet zunächst ein Carport, unter dem sich mehrere PKW und ein restaurierter Traktor befanden, eines Einfamilienwohnhauses in Brand. Dieser Brand entwickelte sich sehr rasch und griff sehr schnell auf das direkt angrenzende Wohnhaus über. Hier stand sehr schnell der Dachstuhl in Flammen. Die eingesetzten Kräfte verhinderten das Übergreifen des Brandes auf ein Nachbarhaus, an dem bereits Fensterscheiben zerplatzten. Trotz allen Bemühungen konnte das Ausbrennen des Dachstuhles des eigentlichen Wohnhauses nicht mehr verhindert werden. Die winterlichen Bedigungen erschwerten die Arbeiten und vor allem die Entnahme von Löschwasser aus dem Hydrantennetz. Daher wurden zeitnah die Wehren Limburg, Weilburg und eben Obertiefenbach alarmiert, um die erforderlichen Löschwassermengen mittels Tanklöschfahrzeugen heranzuschaffen. Verletzte gab es Gott sei Dank keine zu beklagen. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden.

Weitere Informationen und auch weitere Bilder des Einsatzes finden Sie auf den Seiten der Feuerwehr-Dehrn, denen wir für die Übermittlung einiger Bilder sehr danken.

 

 

 

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux