Logo

HOME

August 2016

Freitag, 26.08.2016 (Einsatz 13/2016)
Uhrzeit (Alarmart): 15:27 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife sowie SMS-Alarm via 'Group-Alarm))
Einsatzort: Niedertiefenbach, Richtung Dehrn K 461
Einsatzzeit bis: 16:30 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach, u.a.

Einsatzkräfte: 18 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF-Obertiefenbach Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) FF-Niedertiefenbach

Tätigkeit:

Ein vermeintliches Nutzfeuer eines Landwirtes geriet in o.g. Gemarkung etwas ausser Kontrolle, sodass von der Polizei, welche sich vor Ort befand, die Feuerwehr angefordert wurde.

Das Feuer wurde mittels S-Schläuchen abgelöscht und zeitnah wieder eingerückt.

 

Donnerstag, 25.08.2016 (Einsatz 12/2016)
Uhrzeit (Alarmart): 15:03 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife sowie SMS-Alarm via 'Group-Alarm))
Einsatzort: Obertiefenbach, Kuhweg
Einsatzzeit bis: 16:30 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach

Einsatzkräfte: 20 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF-Obertiefenbach Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Aus unklarer Ursache geriet ein LKW Fahrer beim Abladen von Schüttgut in der Feldgemarkung Schupbach mit der ausgefahrenen Kippmulde seines LKW gegen eine 30 KVA Hochspannungs-Freileitung. Hierdurch wurde der LKW erheblich beschädigt, in Teilen Beselich und Runkel fiel der Strom aus.

Der LKW Fahrer selbst, welcher in seiner Kabine durch den sogenannten 'faraydischen Käfig' geschützt war, wurde augenscheinlich nicht verletzt. Dennoch wurde er zur Überwachung vom erstbehandelnden Notarzt stationär in ein Krankenhaus eingewiesen.

 

Donnerstag, 11.08.2016 (Einsatz 10/2016)
Uhrzeit (Alarmart): 19:20 Uhr ( Funkmeldeempfänger; Alarmierung via Funk )
Einsatzort: Schupbach, Mittelstraße
Einsatzzeit bis: 21:10 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach, u.a.

Einsatzkräfte: 9 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Auf dem Rückweg von u.g. Einsatz wurde die Feuerwehr Obertiefenbach zu einem Einsatz ergänzend zur Feuerwehr Schupbach alarmiert. Dort ist eine größere Gartenhütte aus unklarer Ursache in Brand geraten. Gemeinschaftlich wurde der Brand bekämpft, eine komplette Zerstörung der Hütte konnte nicht verhindert werden.

Im Anschluss begann eine intensive Aufrüstung der Einsatzfahrzeuge, bedingt durch zwei Einsätze in Folge.

 

Donnerstag, 11.08.2016 (Einsatz 09/2016)
Uhrzeit (Alarmart): 17:00 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife sowie SMS-Alarm via 'Group-Alarm))
Einsatzort: Runkel-Steeden, Steedener Hauptstraße
Einsatzzeit bis: 19:29 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach, u.a.

Einsatzkräfte: 20 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF-Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Zu einem überörtlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Obertiefenbach mit den beiden wasserführenden Fahrzeugen nach Steeden alarmiert bzw. angefordert. Eine Scheune stand direkt neben einem Wohnhaus in Steeden in Vollbrand. Die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte wurden unterstützt um Folgeschäden an den Nachbargebäuden zu verhindern. Wir unterstützten die Kameraden vor Ort zum einen mit dem Aufbau einer Wasserversorgung (von der Lahn zur Einsatzstelle) und zum anderen mit Atemschutzgeräteträgern, welche den Brand unterstützend bekämpften.

Weitere Einzelheiten können dem Webauftritt der Kameraden aus Runkel entnommen werden.

 

 

 

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux