Logo

HOME

April 2013

Donnerstag, 18.04.2013 (Einsatz 06/2013)
Uhrzeit (Alarmart): 19:19 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: Kreuzungsbereich L 3322 Ri.Schupbach/Schupbacher Straße
Einsatzzeit bis: 21:00 Uhr
Feuerwehren & Hilfsorganisationen:

FF- Obertiefenbach
Leitender Notarzt Landkreis Limburg-Weilburg Organisatorischer Leiter Rettungsdienst Landkreis

4 Rettungswagen DRK-Limburg bzw. DRK-Weilburg
2 Notärzte DRK-Limburg bzw. DRK Weilburg
2 Streifenwagen Polizei Weilburg

Einsatzkräfte: 20 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach
Mannschaftstransportwagen (MTF) FF-Obertiefenbach

Tätigkeit:

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoss eines mit zwei Personen besetzten Baustellen-PKW und einem mit drei älteren Damen besetzten PKW in o.g. Kreuzungsbereich. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht und die drei Damen im PKW schwer verletzt. Eingeklemmt, wie ursprünglich von der Rettungsleitstelle gemeldet, war keine der Betroffenen.Aufgrund der Tatsache, dass sich die Feuerwehr im Moment der Alarmierung auf der Anfahrt zu einer Übung befand, traf das erste Fahrzeug eine Minute nach Alarmierung an der Unfallstelle ein und konnte mit den Rettungsmaßnahmen beginnen. Direkt nach Absicherung der Einsatzstelle wurden die Verletzten Patienten betreut und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln erstversorgt. Eine beteiligte Dame wurde mit dem auf dem LF verladenen Rettungsbrett aus dem PKW geholt und verblieb auf diesem bis zum Röntgentisch im Krankenhaus. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes wurden alle Patienten von den anwesenden Notärzten und Rettungsassistenten weiter versorgt und auf die Krankenhäuser Limburg, Weilburg und Wetzlar verteilt. Weiterhin wurden auslaufende Betriebstoffe abgebunden und aufgenommen.

Die Kameradinnen und Kameraden der Wehr Obertiefenbach wünschen allen Verletzten eine gute, zügige und hoffentlich folgenfreie Genesung.

Anmerkung:

Der Webmaster und Verfasser dieses Berichtes bedankt sich aufgrund der persönlichen Betroffenheit hiermit bei ALLEN Helfern vor Ort und in den Krankenhäusern für die qualitatitiv hochwertige Arbeit. Besonders bei den Ersthelfern, den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden, den Notärzten und Rettungsdienstlern, dem Leitenden Notarzt und Organisatorischen Leiter Rettungsdienst sowie den Herren auf der Rettungsleitstelle.

DANKE !!!!

 

Montag, 08.04.2013 (Einsatz 05/2013)
Uhrzeit (Alarmart): 10:17 Uhr ( Funkmeldeempfänger; große Schleife )
Einsatzort: B 49 Ri. Limburg; Höhe Aussiedlerhöfe 'Auf Cassel'
Einsatzzeit bis: 11:00 Uhr
Feuerwehren:

FF- Obertiefenbach
u.a.

Einsatzkräfte: 12 Einsatzkräfte seitens Obertiefenbach
Fahrzeuge:

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) FF- Obertiefenbach Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) FF- Obertiefenbach
u.a.

Tätigkeit:

Aufgrund eines defekten Turboladers rauchte es an einem Pannen LKW im Bereich der Aussiedlerhöfe 'Auf Cassel'. Besorgte Verkehrsteilnehmer informierten die Rettungsleitstelle und meldeten einen vermeintlichen LKW Brand, welche eine dem Stichwort entsprechende Alarmierung einleitete.Vor Ort stellte sich heraus, dass kein LKW brannte, sondern lediglich der Turbolader defekt war. Geringfügig ausgetretenes Öl wurde durch die Kameraden aus Heckholzhausen abgebunden und aufgenommen. Die Wehren Obertiefenbach und Limburg, sowei der zur Eigensicherung gleichzeitg mitalarmierte Rettungswagen des DRK-Limburg rückten zeitnah wieder ein.

 

 

 

 

 

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
  Einsatzentwicklung
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux