Logo

HOME

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht die Feuerwehr Limburg.

Einen unvergessenen Nachmittag verbrachten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bei ihrem Besuch der Feuerwehr Limburg.

Marc Hess und Kevin Hennemann von der Feuerwehr Limburg begrüßten die Kinder und Betreuer in der Feuerwache Limburg. Zunächst erhielten die Kinder einen Überblick über den Aufgabenbereich der Feuerwehr Limburg. Neben Brandeinsätzen, Verkehrsunfällen z.B. auf der Autobahn, Gefahrgutunfällen, Unwettereinsätzen, Ölunfällen usw. ist in Limburg auch eine „Tauchergruppe“ stationiert, die bei Einsätzen, z.B. auf der Lahn, zum Einsatz kommt.

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass die Feuerwehr Limburg im Durchschnitt fast einmal täglich zum Einsatz alarmiert wird. Bei der Feuerwehr Limburg handelt es sich um eine „Freiwillige Feuerwehr“ und nicht, wie einige Kinder vermuteten, um eine Berufsfeuerwehr.

Nach diesen Informationen stand die Besichtigung der Atemschutzübungsstrecke an. Marc Hess erklärte den Kindern, welche Aufgaben und Belastungen von den Atemschutzgeräteträgern zu erbringen sind, damit sie für den Einsatz unter Atemschutz eingesetzt werden dürfen. Großen Spaß brachte den Kids die „Endlosleiter'“, die jedes Kind (und Betreuerin) ausprobieren durften.

Großes Interesse weckte bei den Kindern natürlich die große Drehleiter der Feuerwehr Limburg. Kevin Hennemann hatte diese auf dem Vorplatz vor der Feuerwache positioniert. Er erklärte den Kindern die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter. So wurde z.B. vor ein paar Tagen ein erkrankter Patient, der aufgrund eines zu engen Treppenhauses vom Rettungsdienst nicht über die Treppe zum Rettungswagen gebracht werden konnte, über die Drehleiter durch das Fenster gerettet.

Nach zwei interessanten und kurzweiligen Stunden in Limburg und einem Abschiedsfoto (natürlich auf der großen Drehleiter), traten die Kinder und die Betreuer (sichtlich beeindruckt) die Heimfahrt nach Obertiefenbach an.

Die Kinderfeuerwehr Obetiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei der Feuerwehr Limburg, insbesondere bei Marc Hess und Kevin Hennemann für einen unvergessenen Tag bei der Feuerwehr Limburg.


Ausflug der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach nach Fulda!

Einen unvergesslichen Ausflug in das deutsche Feuerwehrmuseum Fulda sowie in die
Kinderakademie Fulda mit Besichtigung des „begehbaren Herzens“ haben die Kinder der
Kinderfeuerwehr Obertiefenbach unternommen.

Im deutschen Feuerwehrmuseum Fulda begab sich die Kinderfeuerwehr auf eine spannende
Zeitreise vom Beginn der Kontrolle des Feuers durch den Frühmenschen „homo erectus“ vor
etwa 400.000 Jahren über die Anfänge des deutschen Brandschutzes im Mittelalter bis hin zum
Stand der Feuerwehrtechnik am Ende des 1. Weltkrieges in 1918.

Mit einer „Handdruckspritze“ konnten die Kinder am museumseigenen Löschteich den Kräfte
zehrenden Betrieb dieser Spritze testen.

Mehr als begeistert zeigten sich die Kinder von den vielen historischen Fahrzeugen und Gerätschaften der Feuerwehrgeschichte, unter denen sich sogar eine Karusell-Feuerwehrfahrzeug
aus dem Jahr 1952 befand.

Nach einer einstündigen Führung durch das Museum stand dann eine ausgiebige Mittagspause
zur Stärkung an. Hierbei hatten die Kinder auch die Möglichkeit, die im Museum eigens für Kinder angefertigten Spielautos zu testen.

Nach der Mittagspause setzte sich dann der Ausflug mit dem Besuch der Kinderakademie Fulda fort.

Das „Begehbare Herz“ ist mit 36 qm Grundfläche und 5 m Höhe einzigartig in Europa. Die Kinder
(Eltern und Betreuer) unternahmen hier eine Reise durch die vier Herzkammern. In einem spannenden Programm konnten die Kinder die Anatomie des Herzens spielerisch kennen lernen und
den Herzschlag mit echten Stethoskopen abhören. Das „Klettern“ durch das Herz wird den Kindern (und den Erwachsenen) sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Im Anschluss hatten die Kinder noch Gelegenheit, die vielen Spiele in der Kinderakademie zu testen und sich in der Sonderausstellung „Insekten“ mit einem Mikroskop „näher“ anzuschauen.

Nach einem wunderschönen Tag voller Eindrücke und Erlebnisse folgte dann die Rückfahrt nach Obertiefenbach.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich beim Feuerwehrverein
der Feuerwehr Obertiefenbach für seine Unterstützung insbesondere beim Vorsitzenden Franz-Josef Sehr, der den Kontakt zum Feuerwehrmuseum hergestellt hat sowie bei den Eltern, die als Betreuer
mit nach Fulda gefahren sind.


Sommerfest bei der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach!

Bei ihrem letzten Treffen vor der Sommerpause hat die Kinder der Kinderfeuerwerhr Obertiefenbach nochmals richtig viel Spaß.

Die Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr, Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer hatten zunächst ein „Rallye“ durch Obertiefenbach vorbereitet. Verschiedenste Stationen im Dorf (u.a. das alte Feuerwehrhaus, der Feuerlöschteich u.v.m.) wurden von den Kids erkundet. Natürlich wurde im Gasthaus „Zur Eintracht“ eine „Eis-Pause“ eingelegt.

Im Anschluss an die Rallye wurden am Feuerwehrhaus bei sommerlichen Temperaturen viele Wasserspiele durchgeführt. Die Kids hatten die Möglichkeit, die Einsatzfahrzeuge zu erkunden und die „Erbsenmaschine“ zu testen.

Zum Abschluss wurde dann gegrillt, bevor die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals bei allen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung.

Hier noch eine Info an alle zukünftigen Obertiefenbacher Schulkinder, die im August 2016 eingeschult werden. Bei Interesse wenden sich Eure Eltern bitte an die Betreuerinnen Gabi Schmitt, Bianaca Geis und Ramona Schäfer. Die Betreuerinnen freuen sich auf Euch. Weitere Infos findet man auf unseren Internetseiten unter www.feuerwehr-obertiefenbach.de. Hier findet man auch die Anmeldeformulare etc.

Rettungshundestaffel des DRK Limburg besucht die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach!

Große Freude herrschte bei den Kindern der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach.

Die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes Limburg hatte ihre Besuch angekündigt.

Thomas Gräf aus der Einsatzabteilung der Feuerwehr Obertiefenbach und Hundeführer in der Rettungshundestaffel hatte den Besuch organisiert und zusätzlich die Hundeführerinnen Anne Keller sowie Sandra Maddox nach Obertiefenbach eingeladen.

Sinn und Zweck der ehrenamtlichen Tätigkeit der Rettungshundestaffel ist die Suche und das Auffinden vermisster und verschütteter Personen, um somit zur frühzeitigen Rettung von Menschenleben beizutragen.

Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Landkreis Limburg-Weilburg bis hin zum angrenzenden Westerwaldkreis. Die Staffel wird in den Alarmierungsplänen der Behörden geführt und unterstützt die Polizei und die Feuerwehren bei der Vermisstensuche.

Um diese Bereitschaft aufrecht zu halten, trainieren die Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel 1-2 mal pro Woche.

Zunächst erhielten die Kinder wichtige Infos und Details über die Hunde sowie über die Ausbildung des Teams, die ca. 2-3 Jahre andauert und in der ein mehrstufiges Prüfungskonzept dokumentiert werden muss.

Die Rettungshundeführerinnen/führer Anne Keller (mit ihren Rettungshunden Paula und Lenie), Sandra Maddox (mit Struppi) sowie Thomas Gräf (Team Mantrailer mit Naia) demonstrierten den Kinder sehr anschaulich, welche Einsatzszenarien ihre Rettungshunde bewältigen können und müssen.

Die Kinder hatten sich viele unterschiedliche Verstecke auf dem großen Gelände vor und im Feuerwehrhaus Obertiefenbach ausgesucht. Selbst die Verstecke in der „Blauen Tonne“ oder im „Tunnel“ auf dem angrenzenden Spielplatz wurden von den Rettungshunden sehr schnell gefunden. Natürlich blieb auch viel Zeit, die Hunde näher kennen zu lernen und zu kuscheln. Absolut überrascht waren die Kinder von Tatsache, dass ein Rettungshund auch „rechnen“ kann!!!!

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei Anne Keller, Sandra Maddox und Thomas Gräf und ihren Rettungshunden für ihren Besuch in Obertiefenbach, der allen Kindern sehr viel Spaß bereitet hat und äußerst interessant war.

Bilder findet Ihr hier in der Bildergalerie!

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach fit im richtigen Umgang mit Feuerlöschern!

Bei ihrem letzten Treffen am Feuerwehrhaus Obertiefenbach hatten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach die Möglichkeit, den richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher zu trainieren.

Zunächst erhielten die Kids von den beiden Einsatzkräften Michael Schütz und Rüdiger Geis eine kurze, kindgerechte, theoretische Unterweisung im Umgang bzw. in der Funktion eines Feuerlöschers. Die Kinder hörten aufmerksam zu und berichteten über ihre Erfahrungen mit Feuerlöschern.

Im Anschluss durften alle Kinder mit einem Wasserlöscher einen simulierten Brand unter Anleitung der Einsatzkräfte der Einsatzabteilung und der Betreuerinnen löschen.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei Michael Schütz und Rüdiger Geis für ihre Unterstützung.

 

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach feiert große Faschingsparty

Das die Kinder und Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach auch Fasching feiern können, bewiesen sie bei ihrer großen Faschingsparty im Feuerwehrhaus Obertiefenbach. Die Betreuerinnen Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer hatten sich viele lustige Faschingsspiele ausgedacht. Bei fetziger Faschingsmusik und unzähligen Polonaisen durch das Feuerwehrhaus verbrachten die verkleideten Kinder ein paar schöne Stunden.

Die Fastnachtsprinzessin „Laura Johanna I, vom königlichen Schlossteich“ mit ihrem Gefolge ließ es sich natürlich nicht nehmen, die Kinderfeuerwehr zu besuchen. Es wurde gemeinsam viel geschunkelt und gelacht.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei der Prinzessin Laura Abel für ihren Besuch.


In der Weihnachtsbäckerei.............

…. so lautete das Thema bei der Weihnachtsfeier der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach.

Die Betreuerinnen Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer backten mit den Kindern „Feuerwehrplätzchen“ im Feuerwehrhaus Obertiefenbach. Natürlich wurde fleißig genascht und viele Weihnachtslieder gesungen.

Zum Abschluss gab es leckere Pizza!

Die Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach wünschen allen Kindern und Eltern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neues Jahr 2016!

Die Feuerwehr Obertiefenbach wünscht ebenfalls allen frohe Festtage und ein gesundes neues Jahr 2016!

 

 

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach übernachtet im Feuerwehrhaus Obertiefenbach!

12 Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach konnten zum Beginn der Sommerferien bereits ein absolutes Highlight erleben.

Die Betreuerinnen Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramon Schäfer hatten auch in diesem Jahr den Schulungsraum im Feuerwehrhaus zum Schlafplatz umgestaltet. Um 17:00 Uhr schlugen die Kinder und die Betreuerinnen ihre Schlafplätze auf. Der Vorsitzende Franz-Josef Sehr sowie der Wehrführer Dirk Tovornik begrüßten die Kinder und Betreuerinnen recht herzlich und überreicht zum Andenken allen Kindern ein Feuerwehrpuzzle.

Um 18:00 Uhr hatten die Mitglieder der Einsatzabteilung eine reale Übung mit den Kindern vorbereitet. Zunächst stellten sich die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung persönlich den Kindern vor und erläuterten ihren Aufgabenbereich in der Feuerwehr Danach schrillten schon die Funkmeldeempfänger. Ein Brand in Nähe des Kinderspielplatzes musste gelöscht werden.

Nachdem die persönliche Schutzausrüstung angelegt war, eilten die Kinder, mit jeweils einem Mitglied der Einsatzabteilung zu den 4 Einsatzfahrzeugen der Obertiefenbacher Wehr. Mit Blaulicht und Martinshorn ging es zum Einsatzort.

An der Einsatzstelle wurde gemeinsam eine Wasserversorgung aufgebaut und das Feuer schnell gelöscht. Die Einsatzleiter „Justin, Jonas und Niklas“ konnten somit sehr schnell „Wasser-Halt“ geben und im Anschluss die Einsatzfahrzeuge wieder für den nächsten Einsatz ausgerüstet werden.

Der Bürgermeister der Gemeinde Beselich, Michael Franz zeigte sich bei seinem Besuch beeindruckt vom „Nachwuchs“ der Obertiefenbacher Wehr und überreichte zur „inneren Abkühlung“ einen Geldbetrag, der in ein Eis investiert wurde.

Im Anschluss an die Übung nahmen die Kinder die sommerlichen Temperaturen zum Anlass, eine Wasserschlacht, bei der nicht nur der Wehrführer Dirk Tovornik ordentlich nass wurde,
durch zu führen.

Nachdem alle wieder trocken waren, gab es leckere Bratwürstchen vom Grill. Mit Taschenlampen und Bollerwagen ausgerüstet stand dann die Nachtwanderung auf dem Programm. Im Anschluss konnten sich die Kinder am Lagerfeuer ihr „Stockbrot“ zubereiten.

Erschöpft fielen die Kinder danach in ihre Betten und Schlafsäcke und schliefen sehr schnell ein.

Am nächsten Morgen wurde noch gemeinschaftlich gefrühstückt, bevor die Eltern ihre Kinder wieder abholen konnten.

Die Feuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei den Betreuerinnen Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer für die hervorragend durchgeführte und vorbereitete Übernachtung der Kinderfeuerwehr. Vielen Dank auch an die Mitglieder der Einsatzabteilung sowie an Bürgermeister Michael Franz für seinen Besuch!

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht das THW in Weilburg!

Einen erlebnisreichen und kurzweiligen Nachmittag erlebten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bei ihrem Besuch beim THW, Ortsverband Weilburg.

Der Ausbildungsbeauftragte des THW Weilburg, Dennis Fühner begrüßte mit der Jugendgruppe des THW Weilburg die Kinder aus Obertiefenbach recht herzlich am Standort in Weilburg.

Zunächst erläuterte Dennis Fühner den Kindern den Aufgabenbereich des THW und mögliche Einsatzszenarien, zu denen das THW angefordert werden kann. In Weilburg ist ein Technischer Zug mit der Fachgruppe „Beleuchtung“ stationiert. Zur örtlichen Gefahrenabwehr stehen zusätzlich ein Bergeräumgerät und ein Kipper bereit. Einige Kinder erinnerten sich, dass das THW Weilburg auch beim Hauseinsturz Anfang 2014 in Obertiefenbach im Einsatz war und die Feuerwehr Obertiefenbach unterstützte.

Im Anschluss hatten die Kinder die Möglichkeit, die vielen Einsatzfahrzeuge des THW Weilburg zu erkunden. Großes Interesse weckte der Gerätekraftwagen, in dem viele Ausrüstungsgegenstände verladen sind.

Die Jugendgruppe des THW Weilburg hatte sich noch einige Spiele ausgedacht. So konnten die Kinder der Kinderfeuerwehr eine „Palette“ mittels zweiter Hebekissen anheben und versuchen, einen Liter aus einem wassergefüllten Gefäß in einen Messbecher zu schütten.

Zum Abschluss gab es Mohrenköpfe und Limo.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich beim THW Weilburg, insbesondere der Jugendgruppe des THW Weilburg für einen wunderschönen Nachmittag in Weilburg.

Weitere Bilder findet Ihr hier in der Bildergalerie!

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach feiert große Faschingsparty!

Großen Spaß hatten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bei der Faschingsparty im Feuerwehrhaus. Die Betreuerinnen Bianca Geis, Gabi Schmitt und Ramona Schäfer hatten sich
viele Spiele ausgedacht. Bei fetziger Faschingsmusik und vielen Polonaisen verbrachten die Kinder ein paar schöne Stunden.

Die Fastnachtsprinzessin aus Obertiefenbach, Ann-Cathrin I aus dem Pferdehimmel mit ihrem Gefolge ließ es sich natürlich nicht nehmen, die Kinder zu besuchen. Gemeinsam wurde geschunkelt und viel gelacht. Auch der Vorsitzende der Feuerwehr, Franz-Josef Sehr, der auch Vorsitzender der Fastnachtsgemeinschaft ist, stimmte sich mit den Kindern auf die „närrischen Tage“ ein.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei Ann-Catrhin I aus dem Pferdehimmel für ihren Besuch im Feuerwehrhaus.


Kinderfeuerwehr Obertiefenbach fit in der „Kleinen Erste Hilfe“!

Am 05.11.14 stand auf dem Übungsplan der Kinderfeuerwehr das wichtige Thema „Kleine Erste Hilfe“.

Hierzu hatte sich Johannes Stüwe (Rettungsassistent und Mitglied der Einsatzabteilung der Obertiefenbacher Wehr) bereit erklärt, den Kindern u.a. den Umgang mit einem Verbandkasten und das Anlegen von Verbänden etc. näher zu bringen.

Zu Beginn erläuterte Johannes den Kids, wie man richtig einen Druckverband am Arm und am Kopf anlegt. Danach durften die Kinder selbst versuchen, verschiedenste Druckverbände anzulegen, was allen sichtlich einen Riesenspaß brachte.

Außerdem lernten die Kids noch eine Fingerkuppe zu verpflastern, sowie den richtigen Umgang mit einer Rettungsdecke. Gerade für den Wärmeerhalt z. B. nach einem Unfall ist eine Rettungsdecke äußerst wichtig. Viele Kinder wollten zu Hause den „Verbandkasten“ der Eltern nach diesen wichtigen Sachen überprüfen!

Zum Abschluss zeigte Johannes noch die „Erste Hilfe Tasche“, die auf dem Löschgruppenfahrzeug der Obertiefenbacher Wehr verladen ist. Bedingt durch die Tatsache, dass viele Rettungsassistenten, Rettungssanitäter und Feuerwehrsanitäter in der Einsatzabteilung aktiv sind, befinden sich hier viele zusätzliche Erste Hilfe Materialien, um
z. B. bei einem Verkehrsunfall sofort Hilfe leisten zu können, sofern noch kein Rettungswagen etc. vor Ort ist.

Die Kinder waren von den Ausführungen von Johannes so mitgerissen, dass sich einige sogar zum Ende noch freiwillig eine Infusion hätten legen lassen (was natürlich nicht gemacht wurde)!

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei Johannes Stüwe, der den Kindern, äußerst kindgerecht, nochmals die Wichtigkeit von Erste Hilfe Maßnahmen erläuterte.

Leider konnten nicht alle Themen ausführlich und abschließend behandelt werden, so dass es im nächsten Jahr auf jeden Fall einen weiteren Termin geben wird.

Weitere Bilder findet Ihr hier in der Bildergallerie!

 

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach übernachtet im Feuerwehrhaus Obertiefenbach!

15 Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach konnten bereits in ihrer ersten Ferienwoche ein absolutes Highlight erleben.

Die Betreuerinnen Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer hatten den Schulungsraum im Feuerwehrhaus zum Schlafplatz umgestaltet. Um 16:30 Uhr schlugen hier die Kinder und Betreuerinnen ihre Schlafplätze auf.

Um 18:.00 Uhr hatten dann die Mitglieder der Einsatzabteilung eine reale Übung mit den Kindern vorbereitet. Nach einer Alarmierung der Feuerwehr Obertiefenbach über die Funkmeldeempfänger zu einem Brand in Nähe des Kinderspielplatzes mussten die Kinder, mit jeweils einem Mitglied der Einsatzabteilung, in den Umkleidebereich eilen, um hier die persönliche Schutzausrüstung anzulegen. Nachdem Helm, Handschuhe und Gummistiefel angezogen waren, wurden die 4 Einsatzfahrzeuge der Obertiefenbacher Wehr besetzt. Dann ging es mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort.

An der Einsatzstelle wurde gemeinsam eine Wasserversorgung aufgebaut und das Feuer gelöscht. Die beiden Einsatzleiter Dustin und Jannick gaben nach kurzer Zeit Wasser halt, da das Feuer sehr schnell gelöscht werden konnte. Danach kontrollierten die Kinder mit der Wärmebildkamera noch die Einsatzstelle nach Glutnestern.

Nachdem die Einsatzfahrzeuge wieder für den nächsten Einsatz ausgerüstet waren, ging es zurück zum Feuerwehrhaus.

Hier wartete bereits das Abendessen. Gemeinsam wurde mit der Einsatzabteilung und den Kindern leckere Pizza gegessen.

Danach hatten die Kinder Zeit, auf dem Spielplatz zu spielen, bevor die Kinderfeuerwehr zu einer Nachtwanderung aufbrach.

Mit Taschenlampen und Bollerwagen ausgerüstet ging es über den Zwergweg in den Wald.
Nachdem die Kids die Geschichte vom „Hirse-Fritz“ gehört hatten, herrschte eine „gruselige Atmosphäre“. Danach ging es, am Forsthaus vorbei, zurück zum Feuerwehrhaus.

Erschöpft fielen die Kinder in ihre Betten und schliefen sehr schnell ein.

Am nächsten Morgen wurde noch gemeinschaftlich gefrühstückt, bevor die Eltern ihre Kinder wieder abholen konnten.

Die Feuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei den Betreuerinnen, Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer für eine hervorragend durchgeführte und vorbereitete Übernachtung der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach. Vielen Dank auch an die Mitglieder der Einsatzabteilung.


Bilder findet Ihr hier in der Bildergallerie!

 

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht den Kinderfeuerwehrtag 2014 in Thalheim!

Unter dem Motto „Die Welt zu Gast bei Freunden“ und „WM 2014“ fand am Freitag, den 20.06.2014 der Kinderfeuerwehrtag 2014 in Thalheim statt.

Mehr als 20 Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Limburg-Weilburg mit insgesamt fast 300 Kindern nahmen hieran teil.

Passend zur Fußball-WM wurden im Vorfeld bereits viele Spiel-Stationen vorbereitet, die es von den Kindern zu absolvieren galt. Jede Kinderfeuerwehr bekam zum Start einen Laufzettel, der nach der Absolvierung der einzelnen Stationen entsprechend abgestempelt wurde. Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach (die mit insgesamt 13 Kindern am Start war) bot einen 3-Bein-Hindernislauf mit einem Fußball an, der bei den anderen Kinderfeuerwehren sehr gut ankam. Im Angebot waren außerdem noch ein Stäbchenwettlauf mit Gummibärchen, eine Geschicklichkeitsübung beim „Heißen Draht“ sowie Wettspritzen mit der Kübelspritze und vieles mehr.

Jede Kinderfeuerwehr erhielt als Anerkennung eine Urkunde sowie ein Wurfspiel.

Im Anschluss an den Kinderfeuerwehrtag besuchte die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach dann die Jugendfeuerwehr Obertiefenbach auf dem Zeltlager in Thalheim. Gemeinschaftlich wurde gegrillt und noch zusammen gespielt.

Nach einem ereignisreichen und anstrengenden Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Obertiefenbach.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei der Organisatorin des Kinderfeuerwehrtages, Silke Meuser vom Kreisfeuerwehrverband sowie bei den Eltern Stephanie Krämer-Ponto und Elli Rafti, die als zusätzliche Betreuerinnen mit nach Thalheim gefahren sind. Wir freuen uns schon auf den Kinderfeuerwehrtag 2015!

Als nächster Termin der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach steht am Mittwoch, den 30.07.2014 die Übernachtung im Feuerwehrhaus Obertiefenbach an. Hier warten auf die Kinder viele Überraschungen. U.a. werden die Kinder zusammen mit der Einsatzabteilung eine Übung absolvieren.


Weitere Bilder findet Ihr hier in der Bildergallerie!

 

Große Faschingsparty bei der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach!

Eine wunderschöne Faschingsparty feierten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach im Feuerwehrhaus Obertiefenbach. Zunächst wurden unter der Anleitung der Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr Gabi Schmitt, Bianca Geis und Ramona Schäfer „eigene Faschingsmasken“ gebastelt.

Danach besuchte das Obertiefenbacher Prinzenpaar „Mister Feuerwehr“, Franz-Josef Sehr und „Madame Seelsorge“, Hedi Sehr die Kinderfeurwehr. Bei fetziger Faschingsmusik und einigen Polonaisen verbrachten die Kinder mit den Betreuerinnen und dem Prinzenpaar ein paar schöne und fröhliche Stunden im Feuerwehrhaus Obertiefenbach.

Die Kinderfeuerwehr bedankt sich nochmals beim Obertiefenbacher Prinzenpaar für ihren Besuch im Feuerwehrhaus.

Bilder der Party findet Ihr hier in der Bildergalerie!

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht den Kinderfeuerwehr-
tag 2013 in Mengerskirchen-Waldernbach!

Mit insgesamt 9 Kindern nahm die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach beim Kinderfeuerwehrtag 2013 in Mengerskirchen teil. Da das Wetter allerdings nicht mitspielte,
mußte die Veranstaltung kurzfristig in die Sporthalle nach Waldernbach verlegt werden.
Die Kinder hatten aber auch hier jede Menge Spaß.

Nach der Begrüßung durch Silke Meuser vom Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg konnte die Dschungelolympiade beginnen.

Zuerst mussten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach ein Worträtsel aus verschiedenen Bildern zum Thema „Dschungel“ lösen. Danach ging es zum „Dschungel-Tor“.
Hier mussten 4 Kinder jeder Gruppe mit einem Fußball ins Tor treffen.

Anschließend ging es zum „Lianen hüpfen“ (Seilspringen), danach zum „Lianen ziehen“ (Tauziehen). Beim „Kisten stapeln“ zeigten die Kinder große Begeisterung und es gelang ihnen, alle 5 Kisten zu einem Turm aufzustellen, ohne dass dieser umfiel. Selbstverständlich waren die Kinder mit Feuerwehrhelmen und Feuerwehrhandschuhen gesichert.

Nach einer kurzen Pause und Stärkung ging es im „Dschungel Parcour“ richtig zur Sache.
Nachdem auch der Staffellauf erfolgreich beendet war, trugen alle teilnehmenden Kinderfeuerwehren zum Abschluss ein Lied ihrer Wahl als „Dschungel Melodie“ vor.

Jede Kinderfeuerwehr bekam als Andenken eine Urkunde und ein Riessen-Mikado-Spiel sowie einen Sonnenhut.

 

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei den Organisatoren, ganz besonders bei Silke Meuser für einen abwechslungsreichen und schönen Kinderfeuerwehrtag 2013.

 

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht die Feuerwehr Limburg!

Einen unvergessenen Nachmittag erlebten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bei der Besichtigung der Feuerwache in Limburg.

Peter Göbbels von der Feuerwehr Limburg empfing die Kinder und ihre Betreuer in Limburg und erklärte zunächst den Weg von der Alarmierung über die Rettungsleitstelle Limburg-Weilburg, bis zum Ausrücken der ersten Fahrzeuge. Nachdem die Einsatzkräfte über ihre Funkmeldeempfänger zum Einsatz alarmiert wurden, müssen sie schnellstmöglich zur Feuerwache Limburg kommen. Hier müssen sie dann ihre persönliche Schutzausrüstung anziehen und dann geht’s mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort.

Ganz besonderes Interesse weckte bei den Kindern die große Drehleiter der Feuerwehr Limburg. Marc Hess hatte diese auf dem Vorplatz vor der Feuerwache positioniert. Nachdem Peter Göbbels den Kindern die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter erklärt hatte, nahmen diese dann die anderen vielen Fahrzeuge der Limburger Wehr „unter die Lupe“.

Peter Göbbels gab einen Einblick in die vielen unterschiedlichsten Einsatzaufgaben, die von der Feuerwehr Limburg zu bewältigen sind. Neben Brandeinsätzen, Verkehrsunfällen z.B. auf der Autobahn, Gefahrgutunfällen, Unwettereinsätzen, Ölunfällen usw. ist in Limburg auch einer Tauchergruppe stationiert, die bei Einsätzen, z.B. auf der Lahn zum Einsatz kommt.

Kaum zu glauben, aber die Feuerwehr Limburg wird im Durchschnitt fast einmal täglich zum Einsatz gerufen. Bei der Feuerwehr Limburg handelt es sich um eine „Freiwillige Feuerwehr“ und nicht, wie einige Kinder zunächst vermuteten, um eine Berufsfeuerwehr.

Zum Abschluss und als absolutes Highlight hatten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach die Möglichkeit, die Atemschutzübungsstrecke, die sich ebenfalls in den Räumen der Limburger Feuerwehr befindet, zu besichtigen. Peter Göbbels erklärte den Kindern, welche Aufgaben von den Atemschutzgeräteträgern zu erbringen sind, damit sie für den Einsatz unter Atemschutz eingesetzt werden dürfen.

Nach 2 interessanten und kurzweiligen Stunden in Limburg und einem Abschiedsfoto (natürlich auf der großen Drehleiter) traten die Kinder und die Betreuer (sichtlich beeindruckt von der Besichtigung) die Heimfahrt nach Obertiefenbach an.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals recht herzlich bei der Feuerwehr Limburg, insbesondere beim Wehrführer, Andreas Müller, bei Peter Göbbels und bei Marc Hess für einen unvergessenen Nachmittag in Limburg.

Bilder des Besuchs findet Ihr hier in der Bildergalerie!


Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besuchte die Kinderfeuerwehr Weyer

Am 21.08.11 besuchte die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach die Firekids in Weyer zu ihrem 5-jährigen Jubiläum. Nach einem sehr schönen und kurzweiligen Programm der Weyerer und zuletzt einer Schauübung der Firekids, die einen riesigen Schaumteppich hinterließ, hatten die Kinder riesigen Spaß in diesem zu spielen und sich bei super heißem Wetter abzukühlen.
Anschließend wurde dann eine kleine Olympiade angeboten bei der es darum ging:

- Wieviel Wasser bekommt man anhand eines Schwammes in einen Eimer gefüllt, der etwa 10 Meter entfernt steht?
- Wieviel Wasser bekommt man mit einem am Helm befestigten Becher in einen Eimer gefüllt der etwa 12 Meter entfernt steht?
-Gummistiefelweitwurf
-mit einer Kübelspritze an einem Brandhaus die Fenster umspritzen

Zum Schluß gab es für jedes Kind eine Urkunde sowie viele Süßigkeiten und für alle ein Gruppenfoto.

Die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach bedankt sich nochmals bei den Firekids und deren Betreuer für einen wunderschönen Nachmittag.

Weitere Bilder findet Ihr hier in der Bildergallerie!

 

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht die Fox-Box in Limburg!

Eigentlich hatten die Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach, Bianca Geis, Gabi Schmidt und Ramona Schäfer im letzten Treffen vor den Sommerferien einen Besuch im Tierpark in Weilburg geplant.

Allerdings spielte das Wetter nicht mit, so dass eine echte Alternative für die Kinder gefunden wurde. Die Fahrt ging in die Fox-Box nach Limburg. Hierzu konnte auch erstmalig das neue Mannschaftstransportfahrzeug nebst den neu angeschafften Kindersitzen von der Kinderfeuerwehr genutzt werden.

In der Fox-Box in Limburg hatten die Kinder der Kinderfeuerwehr richtigen Spaß. Einige konnten vom klettern, rutschen oder Trampolinspringen gar nicht genug bekommen. Nach zwei kurzweiligen Stunden in Limburg traten die Kinder mit ihren Betreuerinnen die Rückfahrt nach Obertiefenbach an.


Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht DLRG in Weilburg!

Welche wichtigen Aufgaben die DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) wahrnimmt, konnten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach beim Besuch des DLRG-Kreisverbandes Oberlahn e.V in Weilburg erfahren.

Auf Einladung von Wolfgang Stahl der DLRG Oberlahn besuchten die Kinder den Wachdienst in Weilburg, der sich auf der Hallenbadwiese gegenüber dem Schiffstunnel befindet. Nach der Begrüßung wurde den Kindern die Fahrzeuge (zu Land) und deren Ausstattung erläutert. Immer wenn es darum geht, ein gekentertes Boot wieder aufzurichten oder kleinere Verletzungen zu versorgen, steht die DLRG sofort zur Verfügung.

Die „Wachmannschaft“ besteht aus Rettungsschwimmern, die außerdem noch Bootsführer, Kraftfahrer, Funker, Sanitätshelfer oder Taucher sind.

Zum Abschluss durften alle Kinder nochmals ein paar Runden mit dem Rettungsboot auf der Lahn drehen.

Ein wunderschöner Tag bei der DLRG in Weilburg, der für einige Kinder viel zu schnell vorbei ging!


Text: Marc Schäfer ( Pressewart FF-Obertiefenbach )

Kinderfeuerwehr Obertiefenbach besucht Feuerwehr Weilburg!


Riesen Spaß hatten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach beim Besuch der Feuerwache Weilburg. Der stellvertretende Wehrführer der Feuerwehr Weilburg Michael Kühn begrüßte die Kinder und Betreuerinnen am Standort Weilburg.

Zunächst hatten die Kinder die Möglichkeit, die vielen Fahrzeuge der Feuerwehr Weilburg zu besichtigen. Michael Kühn erklärte den Kindern, wie ein Atemschutzgerät funktioniert und zu welchen besonderen Einsätzen die „Wärmebildkamera“ benötigt wird. Richtig aufregend wurde es dann, nachdem Michael Kühn den Kindern die neue Drehleiter sowie das Feuerwehrboot vorstellte.

Zum Schluss hatten alle Kinder die Möglichkeit, selbst mit einem Strahlrohr „Wasser marsch“ zu geben. Die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach überreichten der Feuerwehr Weilburg als „kleines Dankeschön“ ein selbst gebasteltes und von allen Kindern unterschriebenes Feuerwehrgeschenk, welches hoffentlich einen schönen Platz im Feuerwehrhaus Weilburg finden wird.

Ein wunderschöner Nachmittag für die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach in Weilburg, der für einige Kinder leider viel zu schnell vorbei ging.


 

DRK Limburg besucht Kinderfeuerwehr Obertiefenbach!


Riesen Spaß hatten die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach beim Besuch des Deutschen Roten Kreuzes Limburg im Feuerwehrhaus Obertiefenbach. Rettungsassistentin Eva Wirth brachte hierzu einen richtigen Rettungswagen mit, den die Kinder von innen und außen besichtigten konnten. Eva Wirth gab den Kindern und Betreuerinnen Informationen über die mitgeführten medizinischen Geräte und deren Verwendung im Einsatzfall. Die Kinder bekamen viele Tipps und Informationen, wie sie sich bei einem Unfall oder einer Erkrankung zu verhalten haben. Danach hatten sie die Möglichkeit, verschiedene Verbände anzulegen. Der stellvertretende Wehrführer Daniel Krankenhagen informierte über das richtige Absetzen eine Notrufes. Hier ist es unbedingt notwendig, dass die Kinder ihren Namen, ihren Wohnort, ihre Straße mit Hausnummer und die Art des Notfalls mitteilen, damit schnelle und qualifizierte Hilfe geleistet werden kann.

Der Besuch des DRK Limburg war ein gelungener Abschluss einer interessanten und aufregenden Woche für die Kinderfeuerwehr Obertiefenbach.

Denn neben dem Besuch des DRK hatte ein Mitglied der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach das Glück, für einen Bericht der Zeitschrift „Bild der Frau“ mit dem Titel „Die Retter von Morgen“ ausgewählt worden zu sein. Neben einem „Fotoshooting“ im Feuerwehrhaus Obertiefenbach fand weiterhin ein Interview über die Tätigkeiten der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach statt.

Text: Marc Schäfer ( Pressewart FF-Obertiefenbach )

Bilder: Stefanie Ax

Bilder des Besuches findet ihr hier in der Bildergalerie!

 

Artikel, erschienen in der 'Bild der Frau' vom 28. März 2009

( zum vergrößern auf das Bild klicken )

 

„Weihnachtsbäckerei bei der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach“!

Am Mittwoch, den 03.12.08 trafen sich die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach pünktlich im Feuerwehrhaus Obertiefenbach, um die „Feuerwehrplätzchen“ zu backen.

Zunächst musste der Plätzchenteig ausgerollt werden. Dann wurden die Plätzchen mit unterschiedlichsten Förmchen (die extra von Fachfirmen für Backbedarf für die Kinderfeuerwehr gestiftet wurden) ausgestochen und danach in den Backofen geschoben. Natürlich bekam jedes Kind vorab eine „Backmütze“ an, damit nichts „daneben“ gehen konnte. Unter Anleitung der Betreuerinnen Gabi, Ramona und Bianca backten die Kinder leckere Plätzchen. Die ersten „Naschkatzen“ konnten es kaum abwarten, bis die Plätzchen fertig waren.

Während die Plätzchen im Ofen backten, lauschten die Kinder gespannt der vorgelesenen Weihnachtsgeschichte von Gabi. Danach gab es warmen Kakao und die ersten Plätzchen konnten probiert werden.

Die Kinder hatten viel Spaß beim backen und präsentierten später ihren Eltern sichtlich stolz die „selbst gebackenen Feuerwehrplätzchen“.

Wir wünschen an dieser Stelle allen Kindern der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach, den Betreuerinnen Gabi und Ramona nebst Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2009. Wir freuen uns auf ein spannendes, interessantes und erfolgreiches Jahr 2009 mit unserer Kinderfeuerwehr!

Bilder aus der Weihnachtsbäckerei findet Ihr hier in der Bildergallerie!

Vielen Dank nochmals den Firmen für die Bereitstellung der Backförmchen sowie an Marco Stecker für den schnellen Einbau des neuen Backofens!

 

Presseartikel, erschienen am 11.11.2008 in der Nassauischen Neuen Presse:

Presseartikel, erschienen am 07.10.2008 in der Nassauischen Neuen Presse:

 

„Kinderfeuerwehr der Feuerwehr Obertiefenbach erfolgreich gestartet!“

Am Samstag, den 20.09.08 fand im Feuerwehrhaus Obertiefenbach der „Kennenlerntag“ der neu gegründeten Kinderfeuerwehr statt. Hier hatten die Kinder und ihre Eltern die Möglichkeit, die Erzieherinnen Ramona und Gabi, das Feuerwehrhaus sowie die Einsatzfahrzeuge kennen zu lernen.

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Ralf Kalheber, dem stellvertretenden Wehrführer Daniel Krankenhagen sowie den Erzieherinnen Ramona und Gabi wurde zunächst gemeinschaftlich der „selbst gebackene Kuchen“, der von vielen fleißigen Helferinnen gebacken wurde, gegessen. Danach trafen sich die Kinder zu einer ersten Kennenlern- und Spielrunde im neuen Jugendraum. Die Eltern hatten in der Zwischenzeit Gelegenheit, die Räumlichkeiten des Feuerwehrhauses Obertiefenbach zu „erkunden“.

Dann wurden den Eltern und Kindern von Daniel Krankenhagen die Einsatzfahrzeuge der Obertiefenbacher Feuerwehr vorgestellt. Großes Interesse zeigten die Kinder bei der Vorstellung des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF 20/16. Hier dürfte so manches Kinderherz (und auch Elternherz) etwas höher geschlagen haben. Nach diesem Erlebnis hieß es dann für die Kinder, eine „persönliche Schutzausrüstung“, bestehend aus einem Jugendfeuerwehrhelm, Handschuhen und einer Jugendfeuerwehrjacke anzulegen und mit einem „Kinderstrahlrohr“ mehrere „Fallklappen“ umzuspritzen. Damit war allerdings der „Kennenlerntag“ noch lange nicht zu Ende.

Zum Schluß stand noch ein „kleiner Wettkampf“ zwischen Eltern und Kindern auf dem Programm. Zunächst musste schnellstmöglich Helm und Handschuhe angelegt und dann ein Parcours absolviert werden. Man konnte den Kindern und den Eltern ansehen, dass sie hierbei mächtig Spaß hatten.

Am späten Nachmittag endete dann ein sicherlich überwältigender Tag für die Kinder der Kinderfeuerwehr Obertiefenbach.

Vielen Dank nochmals allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung an diesem Tag!

Bilder des Kennenlerntages finden Sie in der

'Bildergalerie der Kinderfeuerwehr'

Marc Schäfer, Pressewart der Feuerwehr Obertiefenbach

"Brand aktuelles"


Kreisfeuerwehrfest 2005
Einsätze
Kinderfeuerwehr
  Aktionen / Übungen
  Übungsplan
  Mitglied werden
  Bildergalerie
Jugendfeuerwehr
Einsatzabteilung
Ausbildung
Brandschutzaufklärung
Ausrüstung
Glatzennagler
Dekon Gruppe-Beselich
Mitglieder
Geschichte
Termine
Kontakte
Download
Links
Gästebuch
Bildergalerie
Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programmierung & Design: Sebastian Laux